Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Worueber spricht man nicht....
#1

Ueber diese Themen sollte man in Canada nicht sprechen. 
Gilt als zu privat, 

Religion, Politik und Sex.

was bleibt da noch ...... :0)
Zitieren
#2

Die meisten meiner Kollegen (des Québécois francophones) haben überhaupt keine Hemmungen im Büro über Politik zu sprechen. Religion ist hier seit der révolution tranquille sowieso kein Thema mehr.

Abgesehen davon, wird man als Deutscher auch immer wieder auf politische und andere Ereignisse in Deutschland angesprochen.
Zitieren
#3

Ich habe festgestellt, dass bei dem Versuch einer ernsthaften Diskussion, so wie wir sie in D kennen, seitens der Canadier relativ schnell die Aufmerksamkeit erlischt. Egal, über welches Thema man spricht. Könnt Ihr das auch so bestätigen?



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#4

@fosflor
Das habe ich auch festgestellt, Quebecquas (richtig so) sind da anders, wie in vielen Dingen.

Ich habe mal bei einem Arbeitessen in Montreal, spasseshalber vorgeschlagen, Quebec soll endlich Canada verlassen und zur EU gehen.
Nach 10 Min. totales Schweigen gings los...... Pro Europa..... 

Also wenn Du mal aufwachst und du bist wieder in der EU, ich wars....... gg


@Joe teils teils, liegt dann oft an einem selber. Mit der eigenen Lebenserfahrung erschlaegt man oft die Canadier. Dann wirds langweilig fuer diese.
   Die meissten haben nicht soviel erlebt, das geht schon bei den Urlaubserfahrungen los.
Zitieren
#5

(09-01-2019, 03:32 AM)Conestogo schrieb: @Joe teils teils, liegt dann oft an einem selber. Mit der eigenen Lebenserfahrung erschlaegt man oft die Canadier. Dann wirds langweilig fuer diese.
   Die meissten haben nicht soviel erlebt, das geht schon bei den Urlaubserfahrungen los.

Das ist dann wohl der Grund, warum man bei Jobs in Canada "ganz unten" anfängt - zuviel Lebenserfahrung, aber eben keine kanadische. Man könnte ja gefährlich werden für die Kanadier. (?)



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#6

Ja da muss man schon aufpassen, ist einfach dumm wenn der Kunde mitbekommt, dass man eigendlich viel mehr Erfahrung hat als der Chef.
Und der Kunde nur noch mit dem Deutschen reden will.
Nur noch den Deutschen auf der Baustelle will, weil der immer um 7 auf der Baustelle ist und das jeden Tag..... und auch noch schneller arbeitet..... egal wie weit Tim Hortons weg ist.

Das kann einem den Job kosten. Das hab ich durch.  Dumm stellen oder einfach die anderen machen lassen and shut up  das hilft.
Was soll's wenn man dafuer 32 $ / h bekommt anstatt 14 Euro / h und  nicht mal so hart arbeiten muss wie in D.
Zitieren
#7

Als ich 2007 für 4 Monate in Victoria BC war, habe ich am Anfang viel den Fehler gemacht....ohne dies böse zu meinen und gesagt:" Wir in der Schweiz machen dass so...." Bis mir meine Hausmutter mal ganz lieb sagte:" Weisst du Tess, du meinst es ja gut, doch hier in Kanada kommt es gar nicht gut an wenn man sagt "wir machen das bei uns so..." da fühlen die Kanadier sich nicht ernst genommen oder meinen, DU meinst, sie seien nicht so klug wie die Schweizer."

Lies diesen "Spruch" dann ab sofort sein und habe nur noch mit "schweizerischen Weisheiten" geglänzt, wenn ich explizit darauf angesprochen wurde. 

Nach ein paar Wochen meinte dann sogar die Nachbarin:" Ihr Schweizer scheint nicht nur gute Schokkolade zu haben, sondern auch eine gute Erziehung! Ihr seit ja gar nicht überheblich und wollt nicht immer allen klar machen, wiiiieee toooooolllll Ihr seit!"

Uiuiuiiii wenn die mich in den ersten 2 Wochen gekannt hätte  Icon_redface Icon_lol
Wenn du nicht träumen kannst, hast du kein Leben.
Zitieren
#8

Ich denke, wir werden erst mal die Klappe halten und versuchen zu verstehen, wie das Leben dort in echt abläuft. Im Urlaub ist das ja immer was anderes.
Sich zurück zu halten schadet nie, aber die Deutschen sind da keine Meister drin. Eher haben sie ein "übergesundes Selbstbewusstsein" und denken, dass am deutschen Wesen die Welt genesen soll. Ich werde versuchen, mich gar nicht als Deutscher zu outen. Wenn man mich auf meinen Akzent anspricht, bin ich halt wahlweise Russe, Tscheche oder irgendwas Exotisches, von dem die Kanadier nicht mal wissen, dass es existiert.  Icon_mrgreen (Das Letzte ist ein Scherz!!)



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#9

Trefi, genau das ist der Punkt! 


Joe machs wie Trefi aber sag ruhig dass du Deutscher bist. Das Deutsch sein hilft oft wenn am was mieten will. 
Da bekommt man schon oft einen vertrauensvorschuss. Weil Deutsche haben extrem viel Geld, genau wie die Schweizer (hehe)  sind sauber und zuverlaessig.
Wo denn die das her haben.
Ach ja Du kannst ruhig sagen dass du kein Geld hast, glaubt nicht wirklich einer :0) Bist ja Deutscher
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB