Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Unsere Auswanderung + Lebensplan für Kanada
#1

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16-02-2020, 10:35 PM von CorvusCorax.)

Hallo zusammen!

Im Vorstellungs-Thread gibt es einigen Kontext: https://kanada-forum.info/Thread-Neuzugaenge-aus-NRW

Nun geht's hier weiter.

---

Ich möchte mit einigen administrativen Fragen für die im EE erforderlichen Dokumente beginnen:

1) Nachweis der Berufserfahrung
Hierbei werden für jeden Arbeitgeber folgende Belege gefordert, jeweils als Übersetzung sowie im Original

a) Arbeitszeugnis
b) Kontoauszüge und/oder Payslips: der ersten und letzten Einkommenszahlung
c) Beleg über Tätigkeit, gearbeitete Wochenstundenzahl und Einkommen

Und als Selbstständiger muss ich mir diese Infos direkt vom Kunden ausstellen lassen.
Was sehr schwierig ist, falls man ein NDA unterschrieben hat.
D. h., dass ich über die jeweilige Projektagentur mir so einen Schrieb ausstellen lassen muss, ohne explizite Nennung des Kunden.


Meine Frage bezieht sich aber auf
c) Beleg über Tätigkeit, gearbeitete Wochenstundenzahl und Einkommen

Nur einer meiner bisherigen Arbeitgeber hat alle diese Infos auf einer Seite zusammengestellt.
Für alle übrigen ehemaligen Arbeitgeber gilt: diese Infos erstrecken sich entlang des gesamten Arbeitsvertrags.
Nun könnte ich natürlich besagte Arbeitgeber anschreiben und um Zusammenfassung dieser Infos auf einer Seite bitten.
Leider gibt es einige von diesen nicht mehr bzw. diese wurden geschluckt.
Anfragen habe ich schon herausgeschickt, aber bislang nach 2 Monaten noch keine Antworten erhalten.
Gemeinsame Kontakte mit den Ansprechpartnern habe ich leider nicht.


Somit sehe ich als Lösung nur, jeweils den gesamten Arbeitsvertrag für sehr viel Geld (ca. 50 - 60 EUR pro Seite) übersetzen zu lassen.

Weiß jemand von Euch eine bessere Lösung?


Nachtrag:
Dass manche Arbeitgeber nach Tarif bezahlt hatten, macht's auch nicht einfacher. Mir fällt hierzu nur ein, auf die jeweilige Tariftabelle zu verweisen und eine Übersetzung mitzuliefern. Dass solche Tariftabellen sich mit der Zeit auch ändern (also versioniert sind), macht die Sache auch nicht unbedingt einfacher. ;)

Auch hierzu freue ich mich über Lösungstipps ;)


Danke!


LG,
Corvus
Zitieren
#2

Was is EE?
Zitieren
#3

(17-02-2020, 12:31 AM)Conestogo schrieb: Was is EE?

Express Entry.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#4

Danke Joe
Zitieren
#5

Und NDA ist ein "non disclosure agreement", wie wir seit der Geschichte mit Eppstein wissen. Icon_rolleyes 

Hi Trickster,

das wird wirklich ein ziemlicher Papierkrieg. Eine Menge Belege sind zu sortieren fuer die letzten Jahre.
Aber zunaechst einmal solltest Du m.E. die Begriffe/Bezeichnungen ueberdenken. Als Selbstaendiger hast Du keinen Arbeitgeber, sondern Auftraggeber. Kunden...
Wenn Du die enstprechenden Angebote deinerseits und die entsprechenden Zahlungseingaenge zusammen hast, bist Du schon einen ganzen Schritt weiter.
Dazu natuerlich deine enstprechenden Steuerklaerungen, das sollte als Beleg fuer Taetigkeit und Einkommen eigentlich reichen.
Sollten allerdings Nachfragen von IRCC kommen, musst Du eventuell wirklich alle Auftrageber abklappern um ein projektspezifisches Bestaetigungschreiben zu erhalten. Und natuerlich solltest Du eine Freistellung von der Vertraulichkeitsklausel zwecks Vorlage beim IRCC einholen bei den entsprechenden Projekten.

50-60 Eur fuer Uebersetzung per Seite erscheint mir recht viel.
Der "Strandpirat" hat kuerzlich die Liste der zertifizierten Uebersetzer verlinkt: https://kanada-forum.info/Thread-Anerken...39#pid3139
Wir waren mit Anja Brito's Service sehr zufrieden.

Gruesse
Mattes
[-] Folgende(r) 1 Mitglied sagt Danke an EmJay für den Beitrag:
  • CorvusCorax
Zitieren
#6

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18-02-2020, 08:09 AM von CorvusCorax.)

(18-02-2020, 12:52 AM)EmJay schrieb: Und NDA ist ein "non disclosure agreement", wie wir seit der Geschichte mit Eppstein wissen. Icon_rolleyes 

Hi Trickster,

das wird wirklich ein ziemlicher Papierkrieg. Eine Menge Belege sind zu sortieren fuer die letzten Jahre.
Aber zunaechst einmal solltest Du m.E. die Begriffe/Bezeichnungen ueberdenken. Als Selbstaendiger hast Du keinen Arbeitgeber, sondern Auftraggeber. Kunden...
Wenn Du die enstprechenden Angebote deinerseits und die entsprechenden Zahlungseingaenge zusammen hast, bist Du schon einen ganzen Schritt weiter.
Dazu natuerlich deine enstprechenden Steuerklaerungen, das sollte als Beleg fuer Taetigkeit und Einkommen eigentlich reichen.
Sollten allerdings Nachfragen von IRCC kommen, musst Du eventuell wirklich alle Auftrageber abklappern um ein projektspezifisches Bestaetigungschreiben zu erhalten. Und natuerlich solltest Du eine Freistellung von der Vertraulichkeitsklausel zwecks Vorlage beim IRCC einholen bei den entsprechenden Projekten.

50-60 Eur fuer Uebersetzung per Seite erscheint mir recht viel.
Der "Strandpirat" hat kuerzlich die Liste der zertifizierten Uebersetzer verlinkt: https://kanada-forum.info/Thread-Anerken...39#pid3139
Wir waren mit Anja Brito's Service sehr zufrieden.

Gruesse
Mattes

Jungs und Mädels,

bei aller Liebe: Ihr lebt in Kanada. Da setze ich die Kenntnis über bestimmte Akronyme als gegeben voraus. ;)

"Trickster", is it? Jetzt erzähl' mir bloß nicht, dass Du "CorvusCorax" nachschlagen musstest. ;)

Danke für den Tipp mit den Übersetzungsbüros. Eines davon haben wir tatsächlich bereits engagiert, aber indirekt, über eine Agentur.
Ich informiere mich über die Direktpreise.

Zu Deinen übrigen Ratschlägen:
- Die Belege / Dokumente liegen alle vor, bis auf die konkreten Projektbeschreibungen. Wir werden also nicht umhin kommen, alle Arbeitsverträge übersetzen zu lassen.

- "Aber zunaechst einmal solltest Du m.E. die Begriffe/Bezeichnungen ueberdenken. Als Selbstaendiger hast Du keinen Arbeitgeber, sondern Auftraggeber. Kunden..." 
Sicher lieb gemeint, aber vermutlich hattest Du die Zäsur übersehen: non-kursiv bezog sich auf meine erforderliche Dokumentation als ehemals Angestellter, kursiv auf meine erforderliche Dokumentation als Selbständiger mit seinen Kunden. Ich bin leider erst seit 2 Jahren selbständig. Im Nachhinein hätte ich meinen Hintern viel früher dazu hochkriegen sollen, da ich im vorherigen Job als Berater die gleichen Aufgaben (fachlich wie administrativ) hatte. Nur eben als leitender Angestellter, was in diesem Job echt keine Vorteile bringt. Naja, im Nachhinein ist man meist schlauer.

- Die Bestätigungsschreiben für NDA-Projekte bin ich bereits am Einholen. Allerdings bin ich bei den Endkunden verständlicherweise auf Granit gestoßen (die NDAs sind leider berechtigt, meine Frau, einige Familienangehörige und ich wurden dazu sogar sicherheitsüberprüft). So dass ich mich an die zuständigen Projektagenturen wenden werde, die mir den Schrieb ausstellen und den Endkunden anonymisieren. Ein NDA-Projekt lief direkt, somit werde ich dieses nicht anerkennen lassen können. Da ich aber stets zwei Projekte parallel bearbeite (mit unterschiedlicher Auslastung, natürlich), gibt's glücklicherweise keine zeitliche Lücke.
Zitieren
#7

Hallo Corvus,

Du willst als self-employed durch Express Entry gehen? Warum machst Du es Dir so schwer, wenn Du erst 2 Jahre selbständig warst? Im EE Skilled worker musst Du mindestens 1 Jahr continuous work in Deinem Beruf innerhalb der letzten 10 Jahre nachweisen. Klar, je länger, desto besser, aber da Du vorher ja offensichtlich angestellt warst, hast Du einen AG gehabt, der Dir ein Arbeitszeugnis ausgestellt hat und kannst ggfs. auch noch andere Arbeitsstellen in diesem Job nachweisen. Das erscheint mir sinnvoller, als alle Kunden um Aufhebung des NDA anzugehen....



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB