Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Steuern für Heimkehrer (TFSA und RRSP)
#1
Question 

Hallo zusammen,

meine Frau ist Kanadierin und ich Deutscher (Permanent Resident seit fünf Jahren). Wir leben momentan in Ontario, werden aber bald für ein paar Jahre in Deutschland sein.

Wir haben beide einen Tax Free Savings Account (TFSA) und einen Registered Retirement Savings Plan (RRSP).

Die Kapitalerträge aus diesen Konten sind steuerfrei.

Meine Frage: Wenn wir in Deutschland leben und deshalb auch dort Steuern zahlen, müssen wir dann die Kapitalerträge aus diesen Konten in Deutschland versteuern?

Bisher konnte mir noch niemand eine Antwort auf diese Frage geben.

Vielen Dank!
Zitieren
#2

Hallo Mike,
Zuerst einmal Willkommen im Forum!

Wenn Ihr in Deutschland lebt, müsst Ihr Eure gesamten (weltweiten) Einkünfte dort versteuern. Seit Einführung der Abgeltungsteuer besteht in D keine Pflicht mehr, korrekt versteuerte Kapitalerträge zu erklären. Da die TSFA und RRSP Erträge per kanadischem Recht steuerfrei sind, sind sie also in Kanada korrekt versteuert bzw. legal auf das Konto geflossen. Meiner Ansicht nach müssten sie dann in D auch steuerfrei sein.

Da ich kein Steuerberater bin, stellt dies nur meine private Meinung dar. Im Zweifel solltet Ihr in Deutschland einen Steuerberater kontaktieren.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#3

Bitte umbedingt mit der Revenue Canada abklaeren, was Ihr mit den Konten machen koennt und nicht solange Ihr in D wohnhaft seit.
(Einzahlen, Abheben usw. ) Wir hatten damit sehr grosse Probleme und hatten dadurch absurde Steuernachzahlungen auf dem Tisch.
Hoeher als was wir auf den Konten eingezahlt hatten. Das wurde dann zwar alles aufgeklaert und auf null gesetzt. Aber es zog sich ueber 2,5 Jahre. Aber jede Steuerrueckerstattung wurde in der Zeit zurueck gehalten und die Mahnungen sind ja auch nicht angenehm. 
In Canada stoppt bei Einspruch auch nicht die Verzinung der Steuerschuld. Da koennen lustige Summen zusammen kommen.
Unser Problem waren die Zeiten wo wir keine Aufenthaltsgenebung hatten und in Europa waren. Eigendlich nicht kompliziert und wir hatten das Gefuehl "mal sehen ob die nicht Zahlen" 

Also erkundigen was genau zu machen ist!!!!
[-] Folgende(r) 1 Mitglied sagt Danke an Conestogo für den Beitrag:
  • Joe
Zitieren
#4

Danke schonmal für die Infos! Ich werde auf jeden Fall weiter nach einem guten Steuerberater suchen, der sich damit auskennt. Eindeutige Informationen zu diesen Themen zu bekommen, erweist sich jedoch leider als recht schwierig.
Zitieren
#5

Als Laie sehe ich das so:
REER/RRSP ist eine private Altersvorsorge, in etwa wie in D die Riesterrente – abgesehen von der staatlichen Förderung. Zinsen, die das Konto heute abwirft, sind theoretisch, weil sie auch wieder verfallen können. Erst mit 65 kannst du auf das Geld zugreifen und musst es dann versteuern.
CELI/TFSA funktioniert anders als der Sparer-Freibetrag, aber die Idee dahinter ist die Gleiche: Einen gewissen Betrag kann man steuerfrei anlegen. Wer reicher ist, zahlt. In Kanada läuft das halt so, dass man 5500 $ anlegen kann, egal wie viele Zinsen man dafür bekommt. In Deutschland gilt das Prinzip, dass man einen bestimmten Kapitalertrag steuerfrei haben darf. Meine persönliche Empfehlung wäre die Zinseinkünfte des "steuerfreien Sparkontos" bei der deutschen Steuer anzugeben. Wenn vom Freibetrag etwas übrig ist, weil eure deutschen Konten nicht viel abwerfen, wird das Finanzamt das berücksichtigen. Inzwischen tauschen die Finanzämter mit ihren ausländischen Äquivalenzen Daten aus. Das muss doch auch Vorteile für Steuerzahlende haben.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB