Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Semi-autark leben
#1

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18-11-2018, 11:15 AM von Joe.)

Ich würde gerne, falls es nur irgendwie möglich ist, später mal ein Grundstück erwerben, wo ich einen eigenen Brunnen bohren kann, um das Wasser zu nutzen. Alternativ geht ein Creek durchs Grundstück, den man nutzen kann oder ein See liegt an. Wie sieht es denn mit der Nutzung des Wassers aus, muss ich hierfür ein permit beantragen? Was würde so etwas kosten bzw. zahlt man dann jährlich dafür oder wie muss ich mir das vorstellen?

Weiterhin würde mich interessieren, ob ich mir in ländlicher Gegend einfach so ein Windrad installieren darf, um den so gewonnenen Strom selber zu nutzen? In Deutschland ist sowas ja nicht genehmigungsfähig (Strom-Monopol).



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#2

Let me google that for you...

In Kanada ist das Strafrecht Bundessache. Fast alles andere gehört zur Kompetenz der Provinzen und Gemeinden, also schaust du am besten auf https://gov.mb.ca/ oder fragst die Gemeinde. Der staatliche Stromversorger in Manitoba ist https://www.hydro.mb.ca/.

Auf die Schnelle habe ich noch diese Links gefunden:
https://gov.mb.ca/waterstewardship/water...index.html
http://www.mwwa.ca/
Zitieren
#3

Danke. War nicht zu faul zu suchen. Ich hatte eigentlich nur gehofft, dass evtl. jemand damit schon persönliche Erfahrungen gemacht hat und aus eigenem Erleben berichten kann.  Icon_e_wink Muss meine Frage demnächst genauer formulieren.
Hab jetzt mal genauer recherchiert: Wasser ist für "domestic purposes" bis zu 25.000l/Tag aus einem Brunnen ohne Lizenz nutzbar. Zur privaten Windnutzung habe ich jedoch (noch) nichts gefunden.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#4

(19-11-2018, 02:15 AM)Joe schrieb: Danke. War nicht zu faul zu suchen. Ich hatte eigentlich nur gehofft, dass evtl. jemand damit schon persönliche Erfahrungen gemacht hat und aus eigenem Erleben berichten kann.  Icon_e_wink Muss meine Frage demnächst genauer formulieren.
Hab jetzt mal genauer recherchiert: Wasser ist für "domestic purposes" bis zu 25.000l/Tag aus einem Brunnen ohne Lizenz nutzbar. Zur privaten Windnutzung habe ich jedoch (noch) nichts gefunden.

schliesst "domestic purposes" auch die Versorgung von Land und Nutztier mit ein oder wird das nicht unterschieden?
Zitieren
#5

(23-11-2018, 07:50 PM)serafine schrieb:
(19-11-2018, 02:15 AM)Joe schrieb: Danke. War nicht zu faul zu suchen. Ich hatte eigentlich nur gehofft, dass evtl. jemand damit schon persönliche Erfahrungen gemacht hat und aus eigenem Erleben berichten kann.  Icon_e_wink Muss meine Frage demnächst genauer formulieren.
Hab jetzt mal genauer recherchiert: Wasser ist für "domestic purposes" bis zu 25.000l/Tag aus einem Brunnen ohne Lizenz nutzbar. Zur privaten Windnutzung habe ich jedoch (noch) nichts gefunden.

schliesst "domestic purposes" auch die Versorgung von Land und Nutztier mit ein oder wird das nicht unterschieden?

Ich denke, es schließt auch privat betriebene Landwirtschaft und Tierhaltung mit ein. 25.000l Wasser am Tag sind ja dafür sicher mehr als genug.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#6

Um all das zu beantworten muss man eigenlich genau wissen wo Du hin willst.
Ausserdem gibts Gemeinden / Orte wo Du sowiese einen eigenen Brunnen brauchst.  Hast dann mal paar Jahre
deinen eigenen Brunnen, bist sowas von froh, wenn Du town water hast.
Besonders im Winter! Und bedenke wenn der See nicht gross genug ist, Fische Moos und Bieber kacken da rein. 
Deshalb halten die "Richtigen Canadier" die Aussteiger oft ein "bischen" fuer bescheuert. :)) Sagen sie
einem aber auch nur nach ner Flasche Rum :))
Landwirtschaft, alles was mit Michkuehen zu tun hat ist nicht einfach, wegen dem milk board.
Windkraft unterliegt auch einigen Vorschriften, die sind aber von Provinz zu Provinz SEHR unterschiedlich.
Aber im 1 Haus bereich duerfte es wirklich kein Problem sein.
Ausserdem gehts ja auch oft wegen zu starkem Wind nicht.
Zitieren
#7

(27-11-2018, 05:32 AM)Conestogo schrieb: Ausserdem gibts Gemeinden / Orte wo Du sowiese einen eigenen Brunnen brauchst.  Hast dann mal paar Jahre
deinen eigenen Brunnen, bist sowas von froh, wenn Du town water hast.

Wenn man sowieso einen eigenen Brunnen braucht.....wie kommt man dann zum Town Water?


(27-11-2018, 05:32 AM)Conestogo schrieb: Deshalb halten die "Richtigen Canadier" die Aussteiger oft ein "bischen" fuer bescheuert. :)) Sagen sie
einem aber auch nur nach ner Flasche Rum :))

Interessant wäre prinzipiell, was die "richtigen" Canadier von alternativen Lebensweisen halten.


(27-11-2018, 05:32 AM)Conestogo schrieb: Windkraft unterliegt auch einigen Vorschriften, die sind aber von Provinz zu Provinz SEHR unterschiedlich.
Aber im 1 Haus bereich duerfte es wirklich kein Problem sein.
Ausserdem gehts ja auch oft wegen zu starkem Wind nicht.

Windkraft geht bei zu starkem Wind nicht?

--- <> --- <> --- <> ---

SergeantHobbs
"Viele Leute kaufen mit dem Geld, das sie nicht haben, Dinge, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht ausstehen können."

Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB