Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Schiff als Alternative zum Flugzeug
#1

Hey,

da ich nicht weiß wo ich die Frage unterbringen soll, mach ich das einfach mal unter "Flugbuchungen und Airlines".

Hat jemand schon Erfahrungen mit einer Schifffahrt von Europa nach Kanada? Als Alternative zum Flugzeug...
Habe schon mal was von "Frachtschiffreisen" als günstige Reisemöglichkeit gehört, aber habe keine Ahnung ob das als reine Distanzüberbrückung sinnvoll ist.

Würde mich über geteilte Erfahrungen freuen.

Viele Grüße Richard
Zitieren
#2

Hallo Richard,

willkommen im Forum

Gut, dass du dich so früh in deinem Leben dafür entschieden hast dir die Welt anzuschauen. Wenn es dir in D zu "eng" wird, hast du noch genügend Zeit zum auswandern. :)

Ich bin 9 Jahre zur See gefahren (Handelsflotte). Manchmal hatten wir auch Passagiere dabei.
Du solltest dir eine Liste von Reedereien besorgen oder mal mit den Hafenkapitänen der Deutschen Häfen telefonieren. Die können dir bestimmt weiterhelfen.
Leider existiert die Reederei nicht mehr bei der ich gefahren bin.

Neulich habe ich ein Buch gelesen "Wolfsspuren". Darin schreibt er wie er (Wolf Stein) mit der MS"Canada Senator" der Reederei NSB, nach Canada  übergesetzt ist. 
Da fängt das Abenteuer doch schon mal an.

beste Grüße
Christian
Zitieren
#3

Hallo Richard,

wenn Du mal nach "Frachtschiffreisen" googelst, stolperst Du schnell ueber die Firma Pfeiffer.
Die bieten auch Trips nach Halifax an. Aber man muss schon die noetige Zeit dafuer haben und eine ordentliche Reisekasse.
ETA wuerde ich auch bei ener Schiffpassage beantragen!

Gruesse
Mattes
Zitieren
#4

(30-11-2019, 10:55 PM)Christian schrieb: Hallo Richard,

willkommen im Forum

Gut, dass du dich so früh in deinem Leben dafür entschieden hast dir die Welt anzuschauen. Wenn es dir in D zu "eng" wird, hast du noch genügend Zeit zum auswandern. :)

Ich bin 9 Jahre zur See gefahren (Handelsflotte). Manchmal hatten wir auch Passagiere dabei.
Du solltest dir eine Liste von Reedereien besorgen oder mal mit den Hafenkapitänen der Deutschen Häfen telefonieren. Die können dir bestimmt weiterhelfen.
Leider existiert die Reederei nicht mehr bei der ich gefahren bin.

Neulich habe ich ein Buch gelesen "Wolfsspuren". Darin schreibt er wie er (Wolf Stein) mit der MS"Canada Senator" der Reederei NSB, nach Canada  übergesetzt ist. 
Da fängt das Abenteuer doch schon mal an.

beste Grüße
Christian

Hallo Christian

danke für die Tipps! Werde mich dann zeitnah mal umschauen.

Ich hatte mir eben auch gedacht, dass wenn man mit dem Schiff übersetzt, langsam aus Deutschland verschwindet und langsam in Kanada ankommt und nicht gleich "rübergeworfen" wird.
Am Ende wird es wahrscheinlich eine Geldfrage sein ob ich mit dem Schiff reisen kann.

Wie lange hat der Herr Wolf Stein für die Überfahrt gebraucht?

Viele Grüße
Richard
Zitieren
#5

(01-12-2019, 05:59 PM)EmJay schrieb: Hallo Richard,

wenn Du mal nach "Frachtschiffreisen" googelst, stolperst Du schnell ueber die Firma Pfeiffer.
Die bieten auch Trips nach Halifax an. Aber man muss schon die noetige Zeit dafuer haben und eine ordentliche Reisekasse.
ETA wuerde ich auch bei ener Schiffpassage beantragen!

Gruesse
Mattes

Hallo Mattes,

Dankeschön!
Hab jetzt mal kurz bei der Firma Pfeiffer vorbei geschaut.
Zeit werde ich genug haben deswegen wäre das kein Problem. Mit Geld siehts natürlich anders aus. :D
Das mit dem ETA habe ich mir auch schon so gedacht, beim "Auswärtigen Amt" steht zwar etwas anderes aber sicher ist sicher...
Ich habe auch noch dies Seite hier gefunden:

https://www.langsamreisen.de/frachtschif...reich-usa/

Viele Grüße
Richard
Zitieren
#6

Hi Richard,

my pleasure.
Theorethisch benoetigst Du eine  ETA nur fuer Flugreisen, korrekt. Aber die $7.00 waere es mir immer wert,
um zu Vermeiden das der Dampferkapitaen kalte Fuesse bekommt. Ich meine, ganz zu Anfang bei der Einfuehrung von ETA hiess es noch "comercial carrier" und damals waren auch Schiffe und Busse eingeschlossen. Falls Du in den USA von Bord gehen willst kaeme natuerlich das ESTA hinzu.

Ehrlich gesagt, wenn Du per Flieger zu peak hours in Toronto Pearson landest, dann kommst Du auch schon ganz schoen laaaangsam in Kanada an. Eek

Gruesse
Mattes
Zitieren
#7

eTA braucht man nur für die Einreise mit dem Flugzeug. Siehe hier

Ich stimme Mattes aber zu: auch wenn Du mit einem Schiff ankommen solltest, die $7 tun nicht weh und Du bekommst sehr schnell mit, ob Du grundsätzlich "eligible" bist, die Reise nach Kanada überhaupt anzutreten. Das letzte Wort hat sowieso der freundliche Officer am PoE. Als ein solcher würde ich inquisitorisch hinterfragen, warum ein junger Kerl mit 20 Jahren eine so ungewöhnliche Einreiseform wählt ("Wie kommen Sie zurück? Haben Sie schon eine Rückfahrt organisiert und können Sie das beweisen? Nein - warum nicht? Ach so, weil sie erst in einem Jahr zurück wollen und noch nicht genau wissen, wann?" -- Eine Abweisung an der Grenze rückt nach einer solchen Fragesequenz in greifbare Nähe).

Zu deutsch: alles, was ungewöhnlich und geeignet ist, den Argwohn des Einreisebeamten zu wecken, würde ich unterlassen. Die kommen auch schnell auf die Idee, dass Du vielleicht illegal in Kanada arbeiten willst, besonders, wenn Du Dich verplapperst und offenherzig erzählst, dass Du ein ganzes Jahr in Kanada bleiben willst. Junge Menschen sind in der Regel noch nicht allzu gut betucht. Das weiss man auch in Kanada.

Tipp für die Einreise: Das willst Du nicht, ein Jahr in Kanada bleiben! Du bist Tourist und verschwindest in compliance mit IRPA (Immigration and Refugee Protection Act) selbstverständlich nach der dort angegebenen Höchstverweildauer wieder nach Hause. (Und deshalb kauft man ein Flugticket, wo man später den Rückflug kostenlos umbuchen kann. Selbstverständlich reist man nicht mit einem Flugticket ein, dessen Rückflug auf ein Jahr später datiert ist!) Überkommt es Dich, länger in Kanada bleiben zu wollen, gehst Du mindestens einen Monat vor Ablauf des temporary visitor status online und bewirbst Dich um eine Verlängerung und legst dort durch geeignete Beweise dar, dass Du nach Ablauf wieder nach Hause fliegst. Bekommst Du die Verlängerung, buchst Du den Rückflug entsprechend um.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB