Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Schattenseiten einer Auswanderung
#1

Wir haben es meinen Eltern gesagt die in D leben das wir planen nach Canada zu ziehen und wir so gut wie die Papiere erhalten haben (warten ja noch auf die Landing Docs aus Wien) die waren gar nicht begeistert und haben es mit alles möglichen Argumentionen versucht es uns auszureden das ist leider gerade nicht so schön aber ich denke die brauchen einfach um das Ganze zu verarbeiten. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Zitieren
#2

Mit den Eltern nicht. Die waren zwar etwas traurig, aber haben unsere Entscheidung akzeptiert und unterstützt. Im größeren Bekanntenkreis sind wir durchaus auf Unverständnis gestoßen. "...was, Ihr habt doch ein Haus und einen guten Job, was wollt Ihr denn in Kanada, da werdet Ihr es aber schwer haben, da sind schon so viele gescheitert, ich habe mal bei Goodbye Deutschland gesehen...." usw. 
Unsere Antwort darauf: es ist UNSER Leben und wir gestalten es so, wie wir es für richtig halten.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#3

bei uns ist es ähnlich.
Die Meisten wissen aber noch nichts von unseren fast vollendetem "Projekt".
Den Eltern und der Familie haben wir das gesagt, kurz nach Einreichung der Papiere, so haben sie genug Zeit gehabt sich drauf einzustellen.
Die Eltern wollen es natürlich immer noch nicht wahrhaben und hoffen auf einen Rückzieher... 
Der Rest versteht das nicht und will das auch nicht wahrhaben, ungefähr gleiche Argumente wie bei Joe (Haus, Job usw....) wie das der Rest der Verwandschaft und Freunde aufnehmen wird, kann ich nur ahnen und mich auf lange Gespräche einstellen auf die ich keine Lust habe.
Das wird uns bestimmt runterziehen Icon_cry und mit Sicherheit auf beiden Seiten das eine andere Tränchen vergießen.
Na ja was soll's wir haben damit ja gerechnet und nicht anders gewollt...

Gruß
dr.basic
Zitieren
#4

bei uns sieht es nicht anders aus. Nur der Unterschied ist, bei uns wissen es die meisten bereits das wir gehen wollen. und da kann man sich immer wieder anhören, "wieso, was wollt ihr da, denkt an eure Kinder, hier haben sie ihre Omas & Opas usw."
Aber wir sind ja noch nicht so weit wie ihr und wer weiß was da noch für überraschende E-Mails aus Kanada kommen werden. Vielleicht war alles umsonst, aber abwarten und Tee trinken. Denke in 3-4 Wochen wissen wir in welche Richtung es gehen wird
Zitieren
#5

genau deshalb haben wir so gut wie keinen darüber informiert, nur die Familie und die engsten Freunde.
Wir wollten/wollen allen Gesprächen, so weit es geht, aus dem Weg gehen.
Denn die Gespräche würden immer in eine Richtung gehen... "Was gibts neues, wie weit seit ihr, wollt ihr immer noch, seit ihr sicher, warum dort hin und nicht wo anders, denkt an das, denkt an jenes..."
Ich denke ihr wisst was ich meine aber jetzt muss langsam die Bombe platzen, ich werde berichten.

@Serg: warum sollte es nicht weitergehen, es gibt nur eine Richtung Canada
Zitieren
#6

(18-09-2019, 02:22 PM)dr.basic schrieb: genau deshalb haben wir so gut wie keinen darüber informiert, nur die Familie und die engsten Freunde.
Wir wollten/wollen allen Gesprächen, so weit es geht, aus dem Weg gehen.
Denn die Gespräche würden immer in eine Richtung gehen... "Was gibts neues, wie weit seit ihr, wollt ihr immer noch, seit ihr sicher, warum dort hin und nicht wo anders, denkt an das, denkt an jenes..."
Ich denke ihr wisst was ich meine aber jetzt muss langsam die Bombe platzen, ich werde berichten.

@Serg: warum sollte es nicht weitergehen, es gibt nur eine Richtung Canada

na ja, bei uns war es ja noch was anderes. Informiert habe ich darüber nicht wirklich jemanden, außer Eltern und Geschwister. Man hat es mir einfach an der Rückkehr nach Deutschland Ende 2016 angesehen, das ich wieder zurück will. Und wenn man dann meine Frau gefragt hat, was mit mir ist, hat sie die Personen ein wenig darüber informiert, das ich mich in Deutschland unwohl fühle usw. Danach kamen dann auch gleich die Fragen, wäre es für euch wieder eine Option nach Kanada zu gehen?

"Warum sollte es nicht weitergehen?"  Weil die letzte E-Mail aus Kanada nicht wirklich positiv war. Wir haben eigentlich auf die E-Mail zum Medical gewartet und dann kam was, wo wir bis zum 27.09 dazu eine Stellung nehmen sollen, ansonsten würden die unsere Nominierung wohl wieder entziehen. 
Da ist jetzt unsere Agentin dran und daher mal schauen in welche Richtung es in den nächsten Wochen gehen wird.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB