Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Road to PR - die ein oder andere Frage dazu
#1

Guten Morgen zusammen,

da ich noch ein paar Jahre Zeit habe mit der Auswanderung möchte ich aber schon mal, soweit es geht, die Dinge in rollen bringen. 
In Joe´s Blog und auch hier im Forum habe ich gelesen das der Antrag auf PR, wenn er nicht über Express Entry läuft, bis zu 3 oder 4 Jahre dauern kann.
Derzeit bin ich an einem Punkt angelangt an dem ich im Internet nicht mehr wirklich viele  Info´s finde, eher gar nicht.
Deshalb möchte ich gerne hier ein paar Fragen loswerden, die der ein oder andere bestimmt aus eigener Erfahrung heraus beantworten kann.

Meine Fragen sind folgende :

- Muss der Proof of Funds schon bei Profilerstellung erfolgen oder wird man dazu später im Prozess aufgefordert ?
Hintergrund zu dieser Frage ist der, das ich erst in 3-4 Jahren, eventuell auch erst in 5 Jahren diesen erbringen kann. Die Funds setzen sich bei uns aus Bausparverträgen und  VL-Sparen und laufen noch nicht so lange.
Spielte auch schon mit dem Gedanken den Prozess zu starten und wenn es dann wirklich seine 3-4 Jahre dauert, würde es ja passen.

- Muss meine Frau ebenfalls den IELTS machen oder reicht es wenn ich als Haupantragsteller diesen absolviere ?
Habe schon das ein oder andere Mal im Internet Beiträge gefunden wo es hieß das nur der Hauptantragsteller diesen gemacht hat und ich bisher davon ausgegangen bin das beide Erwachsenen diesen benötigen.

- Zuguter letzt noch die Frage gibt es auch PNP´s die nicht zwingend ein Job Offer fordern ?
Denn die PNP´s die ich bisher online einsehen konnte haben alle ein Job Offer gefordert. außer Saskatechewan glaube ich.

Das wären erstmal meine Fragen. 
Es würde mich freuen wenn sich der ein oder andere findet, der eventuell aus eigener Erfahrung etwas dazu beitragen kann  Icon_wave 

Grüße aus der Pfalz 
Chris
Zitieren
#2

Hallo Chris,

So wie Du haben wir uns vor mittlerweile 4.5 Jahren auch gefühlt. Es gab Fragen über Fragen und keine Antworten dazu. Das ist auch einer der Hauptgründe, warum dieses Forum hier existiert.

Zu Deinen Fragen:
1. Nein. Der Proof of funds wird bei Profilerstellung noch nicht benötigt. Er wird erst im weiteren Verlauf der Antragsbearbeitung gefordert, der Zeitpunkt ist nicht genau festgelegt. Das läuft in der Regel aber im Rahmen der durchgeführten Background Checks.

2. Nein. Der Hauptantragsteller muss den Sprachtest absolvieren, der Ehepartner kann ihn machen, wenn Ihr dadurch mehr Punkte in der Bewerbung erreichen wollt.

3.
a) MPNP (Manitoba) hat einen Skilled Worker Overseas Stream, da kommt man nur mit Einladung der Provinz rein, benötigt aber kein Job Offer. Die Einladung der Provinz wird aus verschiedenen Gesichtspunkten getroffen, man kann sich nur zu bestimmten Zeiten um einen sogenannten Exploratory Visit bewerben. Bekommt man eine Einladung dazu, reist man nach Manitoba und hat ein Interview. Überzeugt man in diesem Interview den Beamten, dass man für Manitoba eine gute Wahl wäre, erhält man anschließend eine Invitation to Apply für Manitoba und diese begründet dann die Möglichkeit, sich für MPNP zu bewerben.

b) Saskatechewan International Skilled Worker: Occupation In-Demand akzeptiert ebenfalls Bewerbungen ohne job offer. Dein Beruf fällt hier in den Bereich der Jobs die gesucht werden. Allerdings musst Du weitere Kriterien laut Programm erfüllen und eine Mindestpunktzahl erreichen, um ausgewählt zu werden. 

c) Nova Scotia Demand-Express Entry. Hier benötigt man ebenfalls kein job offer. Man muss sich jedoch für das Express Entry Program auf förderaler Ebene qualifizieren und dort angeben, dass man nach Nova Scotia möchte. Zudem muss der Beruf auf der Liste der gesuchten Berufe stehen (Dein Beruf steht 2020 auf der Liste).

d) Ontario Immigrant Nominee Programm. Ähnlich wie Nova Scotia.

Es gibt also schon Wege ohne job offer, aber auch diese sind steinig, weil es immer noch weitere Kriterien gibt, die erfüllt werden müssen. Das müsste man sich dann im Rahmen einer Beratung ansehen.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#3

Hallo Joe,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe ja insgeheim darauf gehofft das man den Nachweis erst später erbringen muss, dann könnte man nämlich jetzt schon den Antrag stellen wegen der langen Bearbeitungszeit.
Hat mir auf jeden Fall sehr weiter geholfen. 
Wegen einer Beratung denke ich schon die letzten Tage darüber nach und da ich ja noch Zeit habe(nicht nur durch Covid-19) würde ich mich da sehr gerne von dir beraten lassen sobald du Kunden annimmst   Icon_wave

Gruß
Chris
Zitieren
#4

Wenn Du was über die Programme direkt wissen willst Google einfach, z.b. Immigration Ontario. 
Aber pass auf, dass Du dann eine Regierungsseite erwischt. Dort ist eigentlich immer alles genau erklärt.

Als Beispiel mal Newfoundland:
https://www.gov.nl.ca/immigration/
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB