Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Proof of Funds
#1

Hallo zusammen [Bild: 1f642.png]

Wir sind aktuell im Due Diligence Process mit "unserem" Business Incubator und es sieht gar nicht so schlecht aus :-D

Habe da ein paar Fragen bezüglich "Proof of Funds" (bei uns für Startup Visa):
  • in welcher Form habt ihr diese Bestätigung eingereicht? Der aktuelle Kontoauszug erfüllt die Anforderungen nicht, oder?
  • habt ihr das Geld "blockiert" in der Zwischenzeit (zwischen Application und Einreise)?
  • In welcher Form habt ihr das Geld dann nach Canada mitgenommen?

Danke Euch für das Teilen Eurer Erfahrungen [Bild: 1f642.png]

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Zitieren
#2

Hallo furaha,

Wir haben für unsere Auswanderung als "proof of funds" ein Excel-File erstellt. Dort in einzelnen Kategorien aufgelistet, was wir besitzen (Bargeldmittel, zu erwartende Mittel aus dem Hausverkauf und aus anderen Verkäufen, Wertsachen (Münzen).

Die einzelnen Werte haben wir zum Stichtag unserer Einreise (Tag davor) mit dem amtlichen Wechselkurs umgerechnet und in CAD ausgewiesen. Diese Excel-Tabelle haben wir bei Einreise vorgelegt.


Im Rahmen der Bewerbung auf die PR haben wir als "proof of funds" Kontoauszüge mit dem jeweiligen Kontostand zum Stichtag eingereicht (Transaktionen unkenntlich gemacht, nur Saldoaufstellung belassen). Die Gelder unterlagen im weiteren Verlauf einer Fluktuation, so dass die ursprünglich ausgewiesene Summe bei Einreise nicht mehr aktuell war. Es hat aber auch niemand danach gefragt. Selbstverständlich muss man nicht sein ganzes Geld einfrieren, das erwartet wohl auch niemand. 

Das Geld an sich haben wir über transferwise nach Kanada transferiert. Das geht sehr einfach, ist von den vielen angebotenen Möglichkeiten die kostengünstigste und ging auch sehr schnell. Damals stellte transferwise noch ein Konto in D zur Verfügung, heute läuft alles über Belgien. Man transferiert von seinem Konto im Heimatland auf das Konto nach Belgien und von dort, bei günstigem Wechselkurs, auf das Konto in Kanada. Bei einer größeren Summe mussten wir nachweisen, dass das Geld wirklich uns gehört, der notarielle Vertrag über den Hausverkauf war in dieser Hinsicht ausreichend. Eingescannt und an transferwise geschickt, die haben es geprüft und nach 3 Tagen war das Geld in Kanada.

Viele Grüße, Joe
Zitieren
#3

Kann das bestätigen, Überweisung mit Transferwise funktioniert einwandfrei. Habe letzte Woche etwas Geld transferiert, Geld war innerhalb vier Arbeitstagen da.

Wir haben bei der Immigration die Liste mit den funds auch gehabt, dem Beamten auch vorgelegt, er hat die angeschaut aber nicht abgestempelt.

In der Quarantänezeit hab ich beim Zoll angerufen und gefragt, ob das relevant wäre, der Beamte meinte das wäre wichtig, wenn man das Geld in bar mitbringt, bei Überweisungen wäre das nicht wichtig, da der Geldfluss jederzeit nachvollziehbar ist. 

Aber besser alles dabei haben, als auf einen schlechtgelaunten Beamten treffen, der dann bohrt und rumstresst.

Gruß
dr.basic
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB