Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Nomination ist da
#37

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16-01-2019, 05:34 PM von LMN-Family.)

(07-01-2019, 06:22 PM)Joe schrieb: Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest in Kanada. Wie ist es Euch dort ergangen? Gibt es etwas Neues zu berichten?
Die 2 Wochen waren einfach wunderschön. Die Zeit ging einfach nur zu schnell um :( 
Viel neues gibt es gar nichts zu erzählen wir haben ein Bankkonto aufgemacht das super schnell und easy ging :)
Mit unserer Beraterin hatten wir ein Termin dabei ging es mehr um Smalltalk und sie riet uns nur wenn wir Zeit haben und es nicht so eilig haben ist es immer besser auf die PR zu warten. 
Die Zeit dort, hat uns den Wunsch dorthin zu ziehen, noch mehr bestärkt. 
Anfang Januar kam eine Mail das wir für die PR auch noch Biometrics brauchen die wir dann in Düsseldorf gemacht haben. Wieder hin Bilder und Fingerabdrücke abgeben und wieder zurück :) Mal sehen was als nächstes auf uns zu kommt...
Müsst ihr auch Biometrics machen?
Zitieren
#38

RCU..... wusste gar nicht dass es diese Bank gibt.  Bis Heute....
Was ist da der Vorteil?
Zitieren
#39

(16-01-2019, 05:33 PM)LMN-Family schrieb:
(07-01-2019, 06:22 PM)Joe schrieb: Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest in Kanada. Wie ist es Euch dort ergangen? Gibt es etwas Neues zu berichten?
Die 2 Wochen waren einfach wunderschön. Die Zeit ging einfach nur zu schnell um :( 
Viel neues gibt es gar nichts zu erzählen wir haben ein Bankkonto aufgemacht das super schnell und easy ging :)
Mit unserer Beraterin hatten wir ein Termin dabei ging es mehr um Smalltalk und sie riet uns nur wenn wir Zeit haben und es nicht so eilig haben ist es immer besser auf die PR zu warten. 
Die Zeit dort, hat uns den Wunsch dorthin zu ziehen, noch mehr bestärkt. 
Anfang Januar kam eine Mail das wir für die PR auch noch Biometrics brauchen die wir dann in Düsseldorf gemacht haben. Wieder hin Bilder und Fingerabdrücke abgeben und wieder zurück :) Mal sehen was als nächstes auf uns zu kommt...
Müsst ihr auch Biometrics machen?

Na, das ist ja mal ein schöner Rat - zu warten, bis die PR kommt. Den hat sie uns so nicht gegeben...aber was soll's.
Wir sind jetzt erst den zweiten Tag in Florida, aber ehrlich - ich vermisse das miesepetrige Deutschland grad gar nicht. Allein schon der wohltuend freundliche Smalltalk hier macht uns einfach froh.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#40

(17-01-2019, 03:54 AM)Conestogo schrieb: RCU..... wusste gar nicht dass es diese Bank gibt.  Bis Heute....
Was ist da der Vorteil?

Der Vorteil ist, dass man dort als (angehender) PR ein Bankkonto aufmachen kann, ohne die wohl sonst in Kanada üblichen Sicherheiten zu bieten. Ich denke, dass die RCU von den Immigrants auch profitiert, denn sehr viele, die in die Gegend um Winkler, MB gehen, eröffnen da ihr Konto. Im Gegenzug wird es einem richtig leicht gemacht, das Konto da zu führen.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#41
Wink 

(17-01-2019, 03:54 AM)Conestogo schrieb: RCU..... wusste gar nicht dass es diese Bank gibt.  Bis Heute....
Was ist da der Vorteil?

Ehrlich gesagt sind wir nur da, da dort der Bruder meines Mannes arbeitet.  [Bild: wink.png]
Zitieren
#42

(17-01-2019, 05:52 AM)Joe schrieb: Na, das ist ja mal ein schöner Rat - zu warten, bis die PR kommt. Den hat sie uns so nicht gegeben...aber was soll's.
Wir sind jetzt erst den zweiten Tag in Florida, aber ehrlich - ich vermisse das miesepetrige Deutschland grad gar nicht. Allein schon der wohltuend freundliche Smalltalk hier macht uns einfach froh.

Okey sie meinte das zu uns im Zusammenhang mit dem Work Visa da viele nach Canada mit Work Visa rüber kommen um Ihren Traum zu verwirklichen und dann enorme Startschwierigkeiten haben da sie an den Job gebunden sind, und auch dort bleiben müssen wenn es ihnen nicht gefällt. Man kann wohl den Job wechseln aber ist wohl ein komplizierter Papierkramberg. 
Die Freundlichkeit vermissen wir auch. Ich versuche einfach immer das Positive hier in DE zu sehen und wenn man die Augen offen hält dann kann man sie im Alltag oft immer wiederfinden...
Die negativen Sachen kann man ja doch nicht beeinflussen wenn man darüber meckert.
Zitieren
#43

Fuer ein einfaches Debit Bankkonto brauchst eh keine Sicherheiten.

Schaut so aus das diese Bank sehr Regional ist, also zwischen Toronto und St. John,s hab ich die noch nie gesehen.
Aber die meissten Banken sind sowieso gleich. 
Die RBC hat den Vorteil, dass sie auch in Europa vertreten ist, wenn das fuer jemand von Interesse ist und billiger als die Scotia bei den Gebueren.
Aber ab und zu muss man eh nehmen was es dort gibt. Z.B. Fogo Island, da gibts nur die Scotia B. die nachste andere ist 3 Stunden weg, mit Faehre dazwischen.
Zitieren
#44
Wink 

(18-01-2019, 04:54 AM)Conestogo schrieb: Fuer ein einfaches Debit Bankkonto brauchst eh keine Sicherheiten.

Schaut so aus das diese Bank sehr Regional ist, also zwischen Toronto und St. John,s hab ich die noch nie gesehen.
Aber die meissten Banken sind sowieso gleich. 
Die RBC hat den Vorteil, dass sie auch in Europa vertreten ist, wenn das fuer jemand von Interesse ist und billiger als die Scotia bei den Gebueren.
Aber ab und zu muss man eh nehmen was es dort gibt. Z.B. Fogo Island, da gibts nur die Scotia B. die nachste andere ist 3 Stunden weg, mit Faehre dazwischen.

Danke für die Info das wusste ich so alles gar nicht darüber  Icon_redface  Icon_razz
Zitieren
#45

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23-01-2019, 06:39 AM von Joe.)

(18-01-2019, 04:54 AM)Conestogo schrieb: Fuer ein einfaches Debit Bankkonto brauchst eh keine Sicherheiten.

Schaut so aus das diese Bank sehr Regional ist, also zwischen Toronto und St. John,s hab ich die noch nie gesehen.
Aber die meissten Banken sind sowieso gleich. 
Die RBC hat den Vorteil, dass sie auch in Europa vertreten ist, wenn das fuer jemand von Interesse ist und billiger als die Scotia bei den Gebueren.
Aber ab und zu muss man eh nehmen was es dort gibt. Z.B. Fogo Island, da gibts nur die Scotia B. die nachste andere ist 3 Stunden weg, mit Faehre dazwischen.

Na ja, aber so einfach bekommt man als Nicht-PR auch kein Debit-Konto. 

Ja, die RCU ist eine regionale Genossenschaftsbank. Kein Wunder, dass Du in ON und östlicher davon noch nichts gehört hast.

Ich schätze, wir werden uns dann noch ein Konto bei einer „großen“ Bank zulegen, wenn ich mal eine gefunden habe, die mir zusagt und die uns nicht für das  Verwalten unseres Geldes (mit dem sie ja auch noch arbeitet) die Seele aus dem Leib schröpft.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#46

Joe bischen mehr Vertrauen die Banken arbeiten doch nicht mit Deinem Geld! Wo denkst Du hin! Die stauben das ab.... :o) 

Also ich hatte damals kein Problem als nicht PR ein Konto zu eroeffnen. Aber ich denke mir, da 60% aller Einwanderer im GTA und Rest Ontario stranden,
ist Ontario da sicher sehr flexiebel.

Toronto warb ja bis, glaube 2014-15 auf seiner Webseite dass auch Illegale Einwanderer gerne gesehen sind. 
Gilt immer noch im GTA "no asking no answer" Also hier wird keiner gefragt ob jemand legal ist oder nicht. Auch die Polizeit macht das nicht.
Fuer diese ist es auch leicht ein Konto zu bekommen und auch Steuern zu zahlen.
Zitieren
#47

Hallo Kanada Freunde,
 
ich eröffne kein neues Thema da ich den gleichen Titel wählen würde…
 
Wie im Begrüßungsforum bereits erwähnt haben wir unsere Nominierung bekommen, nun möchte ich etwas mehr zur Situation schreiben...
 
Zu unserer Überraschung wurde uns das so nie mitgeteilt, dass es mit der Nominierung noch lange nicht das Ende ist… Wir sind (naiver) Weise davon ausgegangen, dass mit der Nominierung fast alles rum ist und sind nun umso überraschter/enttäuschter, dass es erst jetzt so richtig losgeht.
 
Was mich bisschen ärgert ist, dass uns das so nie gesagt wurde. Ich habe unserer Beraterin persönlich getroffen und Sie viel per Mail genervt bis wir uns entschlossen unsere Unterlagen einzureichen, da hieß es immer 1,5 Jahre müsste bei mir alles durch sein. Jetzt vor zwei Wochen dann, ab Nominierung ca. 14 Monate bis PR da ist und dann on top noch die Monate bis zur Ausreise L Das hat unsere Planung komplett auf den Kopf gestellt. Unser Jüngster muss dieses Jahr eingeschult werden, das wollten wir eigentlich in CA machen (so waren zumindest die Pläne)
 
Die Älteste wird bis dahin 16 sein und das macht uns die größte Sorge….
 
Dann kommt natürlich auch der finanzielle Aspekt, für PR zahlen, dann Medical wieder zahlen (und wer weiß was sonst noch)... Das sind auch Zahlungen mit denen wir so nicht gerechnet haben (waren anscheinend zu naiv...)  Das ärgert uns ein bisschen, dass wir unserem IC alles aus der Nase ziehen mussten (heißt nicht das wir mit der Arbeit unzufrieden sind oder Schuld abwälzen wollen) und Antworten erst nach Aufforderung kamen.
 
Des Weiteren wird es uns (wahrscheinlich) nicht zu unseren Freunden verschlagen, sondern eher Richtung Winkler (habe da ein Job Angebot – Vertrag ist unterschrieben). Ob der AG so lange wartet weiß ich nicht. Ich müsste den Job nicht annehmen hiesß es ich könnte jederzeit was anderes machen da kein WP sondern PR aber aus Loyalitätsgründen wäre das angebracht, denke ich…
Aus jetziger hätte ich auch einen anderen Job (mündliche Zusage).
 
Das sind so paar Sachen, die uns den Kopf matschig machen, die Dauer (auch etwas die Kohle)  und das Alter der Kinder. Hat jemand Erfahrung mit gleichaltrigen Kinder, wie die sich so einleben… 11 Klasse usw.
Kann man zeitlich was verkürzen oder könnte es sein, dass es nicht zwangsläufig 14 Monate sind?
 
Hab ich das richtig verstanden, dass ich nach Düsseldorf fahren muss um dort Bilder + Fingerabdruck machen zu lassen (10 Minuten aufwand)… Warum wird das nicht zusammen mit dem Medical gemacht? Hat das einen tieferen Grund?
Was wird beim Medical alles gecheckt? Was kommt/kann auf mich noch zukommen, womit ich jetzt noch nicht rechne?
 
Ich mach hier mal ein Schnitt sonst wird es zu lang und unübersichtlich.
 
Freue mich auf eure Antworten und Tipps.
 
Gruß dr.basic
Zitieren
#48

Hallo,wir stehen leider noch ganz am Anfang aber unsere Kinder sind im ähnlichen Alter.Unser kleiner ist 7 und geht in die erste Klasse,die Tochter wird im Mai 17 und beendet die Schule so oder so in Deutschland (Abitur)Mittlerweile kommt man mit vielen Deutschen aus Kanada in Kontakt und das ist immer sehr aufschlussreich.
Hier mal ein Auszug:

das mit der Schule ist das kleinste Problem. Im Gegensatz zu Deutschland sind hier Neu-Ankoemmlinge etwas besonderes und alle Kinder wollen mit den Neuen spielen und befreundet sein. Unsere Juengste was 10 - 4. Klasse - konnte nur ein paar Brocken Englisch. Schuldirektor hat ihr eine deutsch sprechende Lehrerin besorgt, die einmal die Woche kam um mit ihr English zu lernen und ihre Klassenlehrerin hat sich einen Translator gekauft. Zu Hause haben wir nur Englisch gesprochen - das ging dann ganz schnell. Juengere Kinder lernen Sprachen im Spiel. 
Wenn ihr den Antrag stellt, dann unbedingt alle Kinder als 'dependant' mit angeben. Ob sie dann wirklich hierbleiben oder woanders hingehen macht nichts, aber so bekommen sie dann auf jeden Fall die permanent residency. 
Wir haben hier zuerst in Armstrong - ca. 10 Minuten ausserhalb des Ortskerns gewohnt - Armstrong hat tolle Schulen und ein gute Einkaufsmoeglichkeiten und ist nur ca. 20 Minuten von Vernon entfernt. http://www.armstrongtownship.com/

Oder Lavington und Lumby Richtung Osten von Vernon. Mein Sohn wohnt dort und liebt es. Seine Kinder gehen in Lumby in die Schule. Lavingtom hat sogar eine Waldorf Schule. Du koenntest aber auch 'home schooling' machen. Wuerde ich aber nicht empfehlen. Kinder brauchen Umgang mit anderen Kindern und lernen Sprache viel schneller. 

Ich habe einen Kunden aus Bayern, der demnaechst kommt und wir haben eine Schule in Lakecountry besucht - dort hat uns einer der Schueler in Deutsch angesprochen, der gerade 6 Monate da war. Er liebt diese Schule - Also wie gesagt, das sollte euer kleinstes Problem sein.
Zitat:
Zitat:Schulen: ich bin begeistert vom Schulsystem hier - andere finden es zu locker. In den Schulen bleibt niemand 'sitzen', schwaechere Schueler bekommen spezielle Lehrer - ist fast ein bischen wie Montesouri Schule (die unsere Juengste besucht hatte in Deutschland). Neben den akademischen Faechern gibt es praktischen Unterricht z. B. einen Autoshop, Holzbearbeitung, Metal Bearbeitung und im Kuentlerischen neben Musik, Chor, Orchester auch Schauspiel und Tanz. Jedes Kind kann etwas finden, das im Spass macht.
Die Schulen sind alle recht gut. 

Die Antwort bezieht sich zwar auf das Okanagan V.in BC aber ich habe die Kanadier generell als sehr hilfsbereit kennengelernt.Ich hoffe das es auf Manitoba auch zutrifft.Wir sind Ende April 4 Wochen in Kanada unterwegs, Schwerpunkte sind das Okanagan V.,Manitoba v.a. Steinbach und Umgebung und Nova Scotia,es wird stressig aber wir wollen uns einen Überblick verschaffen.Weiter  kann ich dir leider nicht raten,aber die anderen hier bestimmt.LG
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB