Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
LMIA wer hat Erfahrung
#25

Und wie lange müssen sie über JBC andere Bewerber suchen? Wann wird denn anerkannt, dass sich keiner findet, gibt es da Fristen?



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#26

hallo zusammen

weiss nicht ob euch dies etwas nützt:

als andreas sich vor über 11 jahren, mit 22ig interessierte als konstrukteur nach kanada zu gehen, hat er das sog. firmenranking aufgerufen. Da werden jährlich die besten 50 firmen von kanada verzeichnet. er hat 10 davon angeschrieben die als maschinenkonstrukteur zu ihm passten und dann mal gewartet. nach 2 monaten hat er zwei mail bekommen, dass sie ihn gerne telefonisch kontaktieren möchten. nach den telefonaten hat sich die firma brandt in regina bei ihm gemeldet und nach seinen papieren gefragt. dann hörte er wieder 6 monate nicht viel und dann plötzlich....sie können auf den september kommen und bei uns anfangen. wenn sie uns "gefallen", dürfen wir sie fest anstellen und bezahlen ihnen dann auch den flug.
ja und aus diesem anfang wurde dann nach 5 jahren ein CA/CH bürger und nun ist er selbständig.

die firma musste dem staat Saskatchewan nachweisen, dass kein kanadier die selben voraussetzungen erfüllt. dies mussten sie alle jahre wieder eingeben und dann, wohl auch weil andreas 5 jahre bei der firma blieb, bekam er das angebot in kanada zu bleiben. er musste nach erhalt der papiere über die us-grenze, dort einen kaffe trinken und konnte dann nach 2 std ganz legal den stempel eintragen lassen und ist so nun safe...

wünsche allen von herzen viel glück bei der arbeitssuche und einen guten arbeitgeber  Thumbup  Canada
Wenn du nicht träumen kannst, hast du kein Leben.
Zitieren
#27

(11-02-2019, 07:33 AM)Joe schrieb: Und wie lange müssen sie über JBC andere Bewerber suchen? Wann wird denn anerkannt, dass sich keiner findet, gibt es da Fristen?

Die Stellenanzeigen müssen 4 Wochen online sein, man muss aufschreiben wer sich beworben hat und warum es nicht gepasst hat und wen man eingeladen hat und warum das ebenfalls nicht gepasst hat. Alles ohne Namen des Bewerbers natürlich. Dann kann man den Antrag stellen, während dieser Zeit muss die Stelle natürlich auch noch online bleiben, zumindest auf JBC. Man soll ja versuchen die Stelle an jemanden mit PR zu vergeben. Macht ja Sinn.
Die Arbeitserlaubnis ist dann auch befristet und nur für diese Stelle gültig.

Jetzt müssen die Anzeigen noch drei Wochen online bleiben.
In der Zwischenzeit kann ich halt noch "Kram" erledigen:
- Unfallfreiheitsbescheinigung
- Zeugnisse beglaubigen und übersetzen lassen
- Academic Transcript besorgen
- Rückkehrer Infos sammeln (nur zur Sicherheit)
- und beten, dass die Regierung am Ende zustimmt
- ...
Zitieren
#28

(11-02-2019, 10:53 PM)Smiley schrieb: Die Stellenanzeigen müssen 4 Wochen online sein, man muss aufschreiben wer sich beworben hat und warum es nicht gepasst hat und wen man eingeladen hat und warum das ebenfalls nicht gepasst hat. Alles ohne Namen des Bewerbers natürlich. Dann kann man den Antrag stellen, während dieser Zeit muss die Stelle natürlich auch noch online bleiben, zumindest auf JBC. Man soll ja versuchen die Stelle an jemanden mit PR zu vergeben. Macht ja Sinn.
Die Arbeitserlaubnis ist dann auch befristet und nur für diese Stelle gültig.

Jetzt müssen die Anzeigen noch drei Wochen online bleiben.
In der Zwischenzeit kann ich halt noch "Kram" erledigen:
- Unfallfreiheitsbescheinigung
- Zeugnisse beglaubigen und übersetzen lassen
- Academic Transcript besorgen
- Rückkehrer Infos sammeln (nur zur Sicherheit)
- und beten, dass die Regierung am Ende zustimmt
- ...

Mit Beten haben wir momentan in unserer Situation gute Erfahrungen - es bleibt uns ja nichts anderes mehr übrig. Hoffen wir mal, dass sich innerhalb der Zeit keiner für Deine Stelleanzeige findet und Du dann die Zusage bekommst.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#29

So, die 30 Tage, die die Stellenanzeigen online bleiben mussten sind um.
Bis auf eine halbwegs interessante Bewerberin aus Nigeria war nichts passendes dabei.
Dann musste mein potentieller Arbeitgeber noch die ganzen Busines Dokumente zusammenstellen.
Unsere Immigration Beraterin wollte dem Antrag dann noch einen Arbeitsvertrag beifügen.
Dann geht der Antrag hoffentlich heute zum LMIA Processing Centre.
Zitieren
#30

Na, das klingt doch mal positiv. Habt Ihr schon eine Idee, wie lange sich das LMIA Processing Centre Zeit nehmen darf/wird?



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#31

Ne, nicht wirklich.
Eigentlich dauert es im Moment wohl ca. 3 Monate.
Wir hoffen aber, dass es nur max. 4 Wochen dauern wird - weil es zwar unter dem Low Wage Stream läuft aber für den NOC 8252 (Farm Supervisor) ist.
Für den Agricultural Stream hätte es vorher noch viele andere Auflagen zu erfüllen gegeben.
Daher hat sie ein Anschreiben mit der Bitte um expedite processing dazu gelegt.

Ich fliege ja Ende März sowieso für drei Wochen hin. Wäre gut, wenn es bis Ostern dann eine positive Antwort gäbe.
Dann zurück nach Deutschland, Work Permit from outside Canada beantragen, Biometrics. Ach ja, Job kündigen. Und dann nichts wie hin. Der Sommer und die ganze Arbeit steht vor der Tür.
Zitieren
#32

Da druecke ich mal ganz fest die Daumen!
Dann sind wir ja sowas wie Nachbarn!
Zitieren
#33

Der Antrag ist nun seit einer Woche bei der Regierung.

Die werden wohl meinem (hoffentlich) zukünftigen Arbeitgeber eine Email schreiben und einen Termin für ein Telefoninterview machen. Dabei soll scheinbar festgestellt werden, ob sie ernst meinen. Oh ja da meinen sie!!!

Ich bin so gespannt - vielleicht bin ich ja dann sogar da....
Zitieren
#34

Na, jetzt wird es wohl langsam ernst... Drücke die Daumen.

--- <> --- <> --- <> ---

SergeantHobbs
"Viele Leute kaufen mit dem Geld, das sie nicht haben, Dinge, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht ausstehen können."

Zitieren
#35
Wink 

Jo, jetzt wird es langsam ernst.

Antrag auf verkürzte Bearbeitungszeit
(eigentlich nur im landwirtschaftlichen Stream und nicht im Low Wage Stream - aber da hier ein Antrag zwar im Low Wage Stream gestellt wurde aber für NOC 8252 (Farm Supervisor = landwirtschaftlich) kann man darum bitten)

Die Farmer hatten eine Vorgangsnummer vom LMIA Service bekommen und haben dort angerufen und sich mit den Leuten vom LMIA Service unterhalten. Sie mussten ihre Business Nummer angeben. Ob die Leute vom Service Fragen gestellt haben weiß ich (noch) nicht. Die Farmer wollten wissen, wie sie Bearbeitungszeit beschleunigen können. Die vom Service waren sehr nett und meinten, dass sie ein Fax mit der Bitte um verkürzte Bearbeitungszeit schicken könnten (das hatten wir vorher schon mal besprochen - ist aber irgendwie durchgegangen). Das Fax mit Begründung warum es schnell gehen sollte und warum ich unbedingt die Person mit den richtigen Skills bin ist Freitag Mittag raus gegangen. Auf telefonische Nachfrage heute wurde gesagt, dass die beschleunigte Bearbeitung genehmigt sei.

Yeah Yeah Yeah

Das würde heißen, dass ich im April während meines Urlaubs eine Antwort bekomme.

Dann brauche ich doch Alkohol entweder um zu feiern oder um den Frust runter zu spülen - je nach dem wie die Antwort aussieht. - LCBO ich komme...
Zitieren
#36

Na, das klingt doch prima. Hoffen wir mal, dass der Alkohol zum Feiern dienen wird.
Wenn nur alle Leute bei IRCC so schnell sein würden, dann würden viele nicht so lange auf ihre PR warten....



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB