Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Kann ich es schaffen?
#1

Hallo!

Ich träume schon sehr sehr lange davon nach Kanada (Großraum Vancouver) auszuwandern. Nach knapp 10 Jahren im Berufsleben, habe ich mich noch für ein Studium entschieden, jetzt frage ich mich allerdings, ob es das richtige ist und ob meine Chancen damit gut sein werden?!?
Eventuell werde ich nächstes Jahr noch einen zweiten Studiengang dazunehmen, möchte aber nicht nur Rücksicht auf meine Interessen sondern auch auf meinen Traum nehmen.
Was sind denn eurer Erfahrung nach die Jobs und auch Skills die so gefragt sind? Womit hat man gute Chancen? lg
Zitieren
#2

Hallo auch!

Sorry, aber deine Informationen sind ein wenig zu duerftig um deine Frage "Kann ich es schaffen?" zu beantworten.

Wie alt bist Du?
Welchen Beruf hast Du gelernt und ausgeuebt?
Was willst Du studieren?
Familienstand?

https://www.canada.ca/en/services/immigr...nship.html - hier geht alles los.
https://www.jobbank.gc.ca/home - jobs, jobs, jobs.

Im Grossraum Vancouver sollte man moeglichst ein gehobenes Einkommen haben, wirklich billig ist das Leben da nicht! BC = "Bring Cash!" Icon_e_wink 
Wenn der angepeilte Studiengang in Vollzeit in Englisch unterrichtet wuerde, braeuchtest Du zwecks Visa keinen Sprachtest mehr nachzuweisen.

Gruesse
Mattes
[-] Folgende(r) 1 Mitglied sagt Danke an EmJay für den Beitrag:
  • Murakami
Zitieren
#3

Hallo! :)

Ich bin 31. 
Ich habe eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht und bin Assistentin der Geschäftsführung. Ein Semester habe ich Ressourcenmanagement und Umwelt studiert, dann aber abgebrochen, da ich mir unsicher war, ob ich damit meinen größten Wunsch verwirklichen kann. Klar, Interesse ist erst einmal vorrangig, aber ich möchte das so so sehr und bin bereit hart dafür zu arbeiten und aich Opfer zu bringen. 
Mein Interesse gilt vor allem Umwelt, Tieren, Natur, Tourismus, Wirtschaft. 

Ich und mein Freund würden wenn dann gleich eine Immobilie kaufen wollen, hab schon öfter gehört, dass es in Kanada und den USA quasi billiger ist zu kaufen als zu mieten. 
Wir haben vor ein paar Jahren ein Haus geerbt, das knapp 400.000 Euro wert ist und wir hierfür verkaufen würden. Keine Ahnung, ob man damit was anfangen kann. 

lg
Zitieren
#4

Moin!

"Ich und mein Freund" - erfuellt ihr die Vorraussetzung fuer eine common-law partnership?
https://www.canada.ca/en/immigration-ref...ommon.html

Angenommen dein Freund ist wie Du noch unter 36, waere, sobald das Programm wieder oeffnet, das IEC Working Holiday Visa eine Moeglichkeit "mal Kanada zu schnuppern". Aber ob IEC naechstes Jahr stattfinden wird steht, Covid bedingt, wohl noch in den Sternen.

"Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht und bin Assistentin der Geschäftsführung" - wuerde ich nach Quick'n'Dirty Recherche unter NOC code 1221 oder 1241 verorten. Skill Level B, also schon nicht verkehrt. Aber auch nicht so recht ein Mangelberuf hier. Sicher nix wo man aus dem Ausland eine Stelle findet.

Spraeche auch fuer das WHV:
Rueberkommen, versuchen ruckzuck einen in etwa passenden Job zu finden und dann gemeinsam mit dem Arbeitgeber die weiteren Schritte erarbeiten.
Allerdings ist das ein ziemlicher Stress und der Zeitdruck ist gross. Ein Jahr geht verdammt schnell rum! Und Du muesstest dich halt sehr schnell unabkoemmlich machen, damit sich eine Firma den LMIA/PNP-Kram antut um dich zu behalten. Das studierte Semester leider bringt nix.

Was ist dein Freund von Beruf?

Haus verkaufen und kaufen stell mal erstmal gaaanz hinten an.
Zum Einen wuerde ich nix kaufen hier, bevor nicht die PR in eingetuetet ist. Zum Anderen dauert es meistens ein Bisschen, bis man herausgefunden hat wo man denn nun ne Weile laenger bleiben wird. Nebenbei - ich denke im weiteren Umkreis von Vancouver kann man mit~ $600,000.00 bestimmt schon was anfangen. In der City selbst eher nicht.
Aber wie gesagt: Vergiss das mit der Immobilie erstmal.

Gruesse
Mattes
Zitieren
#5

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09-11-2020, 07:59 AM von Joe.)

Hallo Murakami,

Willkommen im Forum!  Clap

Zuerst einmal: wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Du bist noch jung genug, dass Dir viele Möglichkeiten offenstehen. Mattes hat ja einen davon schon aufgezeigt (WHV). Das Programm ist aber momentan auf Eis und keiner weiß, wann es wieder aufgenommen wird.

Mit Deinem jetzigen Beruf und Berufserfahrung dürfte die Punktzahl für ein Express Entry nicht hoch genug sein, wenn man mal grob überschlägt (ohne jetzt alle Parameter genau zu kennen). Das würde bedeuten, dass Du mindestens ein job offer aus Kanada haben müsstest, um in die engere Wahl in einem anderen Programm zu kommen. Das Job offer aus D zu bekommen, halte ich im Moment für aussichtslos. In diesen Zeiten stellt niemand jemand aus dem Ausland ein, wenn es nicht ganz zwingende Gründe dafür gibt und auch nicht in Deinem Berufsumfeld - dafür ist im Moment die Arbeitslosenquote hier zu hoch. Zumal die Firma bei einem job offer nachweisen muss, warum sie nicht einen Kanadier/PR dafür findet. Den Stress tut sich niemand an. Zudem hat z.B. Alberta gerade die temporären Einwanderungskategorien ausgesetzt, um die Kanadier zuerst einmal mit einem job zu versorgen.

Zum Thema Großraum Vancouver: das ist neben Toronto die teuerste Region in Kanada. Und mit teuer meine ich: wirklich teuer. Die Mieten und Hauspreise sind astronomisch, da kommt Ihr selbst mit $600.000 nicht sehr weit, zumindest nicht für den Kauf einer Immobilie. Der Durchschnittspreis für ein Einfamilienhaus liegt weit über $1.000,000.  

@Mattes: "Wenn der angepeilte Studiengang in Vollzeit in Englisch unterrichtet wuerde, braeuchtest Du zwecks Visa keinen Sprachtest mehr nachzuweisen."
Ein Sprachtest (IELTS oder CELPIP) ist für die allermeisten Einwanderungskategorien mandatory, selbst wenn man in Kanada in Vollzeit und in Englisch studiert hat oder Muttersprachler aus einem englischsprachigen Land ist.

Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB