Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Kananaski Trail
#13

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01-10-2019, 01:32 AM von EmJay.)

Hi Schneewie,

Die # der Ausfahrt weiss ich nicht, aber am Stoney Resort (ist nicht zu uebersehen, CASINO!), links runter nach Sueden ist richtig.
Richtung Nakiska / Kananaskis Village. Am Barrier Lake gibt es auch ein Visitors Information Centre.
Ab da ca. 40km auf Hw40. Dann Rechts ab Richtung Richtung Kanaskis Lakes und wieder 5-6km spaeter rechts ab auf die 742 und ihr seid wieder auf dem Weg nach Norden, Canmore.
Gravel road, here it comes! Gibt ne Menge zu gucken in der Ecke, einen Kaffee/Kuchen-Stop in der Mount Engadin Lodge kann man einlegen.
Ausser nach akuten Lawinenabgaengen (eher nicht im Juni) oder dem Hochwasser 2013 (genau im Juni) war die Strecke immer offen.
Falls was ist, wird das eigentlich immer fruehzeitig ausgeschildert.
4WD braucht es nicht, ein 1981 Buick Le Sabre hat das auch schon mehrfach im Winter hingekriegt.  Icon_razz
Die Abfahrt vom Peter Lougheed Trail nach Canmore wird derzeit renoviert, ist aber immer noch spassig.
Ich nehme da gerne mal Fahrstufe 2 oder 1 im Automatikgetriebe. Go slow and win the Rallye!
Falls ihr eher, so wie wir, nicht die Wanderer vorm Herrn seid, aber gerne mal scenic routes fahrt...
also ich weiss ja nicht wieviel Zeit ihr den Tag eingeplant habt, aber man kann auch noch ein paar Kilometer vorher den Hw1 verlassen
und ueber den Sibbald Creek Trail fahren. Auch nett!

Ist ja noch hin bis Juni 2020, wir koennen ja gerne noch die ein oder andere Idee austauschen.
Auch gerne ueber Calgary und Umgebung. Weil cowtown unverdienter Maszen ziemlich oft links liegen gelassen wird, finde ich.

Gruesse
Mattes
Zitieren
#14

Den Sibbalb Creek Trail schaue ich mir mal an, habe ich noch nie etwas von gehört.

Die Abfahrt vom Peter Lougheed Trail nach Canmore wird derzeit renoviert, ist aber immer noch spassig - heißt was?

Darf ich fragen, ob Du ggfs. das mal als Karte hier einstellen kannst, dann kann ich mir das viel besser vorstellen.



Wg. Calgary, vielen Dank, aber wir werden die Stadt direkt am nächsten Tag schon wieder verlassen.
Vor 2 Jahren waren wir 2 Tage in Calgary und haben direkt in der Innenstadt übernachtet. Toll fanden wir, das man in der Innenstadt kostenfrei fahren darf, das nenn ich mal Öffis.
Mittags haben wir dann einige Zeit in dem Park direkt am Fluss zugebracht und einfach nur die Seele baumeln lassen. 
Zitieren
#15

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01-10-2019, 09:30 AM von Schneewie.)

Habe mir das auf der Karte gerade mal angeschaut.
Ist ja ebenfalls eine Gravel Road - richtig? Diese ist ca 17/20 km lang? Das ist sicherlich interessanter als der HW, den wir schon 5x gefahren sind (Skiurlaube in Banff).

Zeitbedarf Calgary - Canmore ca. 4 Std., kann man damit planen?
Hast Du ein paar Bilder von dem Sibbalb Creek Trail, das ich mir das besser vorstellen kann, und für mich entscheiden kann, ob ich den fahren möchte?


Danke.
Zitieren
#16

Moin!

Bilder einstellen geht wohl hier leider nur ueber einen externen Biderhoster, sowas hab ich nicht / benutz ich nicht.
Ausserdem, und zu meiner Schande, muss ich gestehn, ich habe keine Ahnung ob wir da schon mal geknipst haben am Sibbald Creek.
Aber auf google earth / streetview kannst Du den Sibbald Creek Trail als auch die Abfahrt nach Canmore nachvollziehen.
Es geht halt ein wenig bergab Richtung Canmore... nix unfahrbares! Aber fuern nen ollen Niedersachen wie mich doch immer wieder ganz schoen steil. Icon_mrgreen 
Auch wenn es trocken ist bitte recht langsam fahren! Es hat da eigentlich immer einige Radfahrer und es staubt dann gewaltig. Hust, Roechel...

Sibbald Creek Trail ist ca. 25km gravel road. (Pi x Daumen!)
Davor vom HW1 aus eine Weile typische geteerte Foothills Road. Immer schoen gradeaus, nur eben auch nettes rauf und runter.
Schwer zu beschreiben, Manitoba kind of crumbled, oder so. Icon_e_wink Man sieht sehr viel "Heaven over Alberta". Und der hat was, finde ich.
Der gravel part ist active logging road, aber viel LKWverkehr habe ich da noch nie erlebt. Beaver ponds im creek schon mehr.
Wir fahren den Trail gerne aus den Bergen nach Hause, vor allem wenn der Transcanda voll ist. Hat einen netten flow die Gegend, schoen unhektisch.
Mit 3hrs fuer Calgary - Canmore reichen locker als reine Fahrzeit ueber die Strecke. (Im Sommer!)
Aber Anhalten/Spazieren/Gucken lohnt sich an jeder zweiten Ecke, ich wuerde nicht zu spaet losfahren und was an Zeit ueber ist in Canmore "verdaddeln".

Gruesse
Mattes
Zitieren
#17
Wink 

Danke, die Strecke ist in die Planung aufgenommen.
Wir haben an dem Tag ja nur die Strecke Calgary - Banff zu bewältigen. Und da es der 1. Tag des Urlaubs ist, auch noch Jetlag in den Knochen, so das wir wohl früh wegkommen werden.
In Canmore wollen wir uns nicht wirklich aufhalten. Nur den NP Pass kaufen und ggfs. noch ein paar Lebensmittel, dann ab nach Banff.

Wir lieben dieses Städtchen, auch wenn es teilweise doch sehr touristisch ist.


Wg. der Abfahrt nach Canmore mache ich mir keine Sorgen. Wir sind zwar auch Flachlandtiroler (NRW) aber schon einige Alpenpässe gefahren, sowie div. Gravelroads in der USA, Hawaii, Oman, SAA und Australien. Das werden wir hinbekommen.
Bei Gravel fährt nur immer die unterschwellige Angst eines Platten mit. Reifen wechseln möchten wir denn dann doch nicht so gern.


Lebst Du in der Nähe von Calgary, das Du Dich da so gut auskennst?



Tipp zum Bilderhochladen. Lade Dir die App Tapatalk aufs Handy, dann kannst Du direkt die Bilder vom Handy in die Beiträge hier einfügen.
Zitieren
#18

Hallo "Schneewie",

you're welcome.
Nen Platten hatte ich noch nie wegen gravel/gravel road - es sind immer Naegel oder Schrauben in der City... ca. 1x im Jahr. Grummel...
Komme grade von Fountain Tire, wird $40.90 kosten. Aber die haben wenigstens gesagt, das sie den Reifen fixen koennen und das schon Morgen.

Jepp, wir leben hier. Bin proud Calgarian, Flames-Fan und Nachwuchs-Cowboy seit nem Dutzend Jahren.
Da kommt man schon mal rum in der "Nachbarschaft".
Und Peter Lougheed/Smith Dorrien Trail waren im Dezember 2007 der geinsame erste Ausflug mit meiner Frau in die Berge.
"Schatz, das musst Du gesehen haben - wir sind in eine ziemlich schoene Ecke gezogen!"
Unser Fahrzeug war ein '81er Buick LeSabre, "Betsy, the bitchin Buick". Man braucht keinen Allradantrieb fuer die Strecke!

Erster Tag, Jet Lag... nein, ich empfehle Euch jetzt nicht den Umweg ueber den Bragg CreeK/Elbow Falls/Powderface zum Sibbald,
das waer dann schon ne maechtige Tour. M.E. zu lang fuer nen Tag ohne Camping oder Uebernachtung zwischendurch.
Aber man kommt mit Auto auch von Calgary nach Banff fast ohne den Transcanada. 
Alle Routen solltet auf jeden Fall vorher (Juni 2020) noch mal checken. 2013 hat das Juni-Hochwasser damals da einiges unpassierbar gemacht.

Handy? Tapatalk??? Ich gestehe, ich besitze nicht mal ein cell phone.
Vielleicht mag ich nix in der Hosentasche haben, was smarter ist als ich. Icon_mrgreen

Gruesse
Mattes
Zitieren
#19

Routen checken, gern.

Kennst Du dazu eine gute Seite? Wenn man bei Google erst mal anfängt zu suchen, sieht man sicherlich bald den Wald vor Bäumen nicht mehr.


Eine schöne Gegend habt Ihr Euch da ausgesucht zum Leben!!!
Zitieren
#20

Hallo Schneewie,

guckst Du hier: https://511.alberta.ca/#:Alerts
Und hier: https://roadreports.ama.ab.ca/

Gruesse
Mattes
Zitieren
#21

Schon in meiner Liste abgespeichert - vielen Dank!!!!!
Zitieren
#22

Oha, das sind tolle Karten. Wie kann man da auf BC umschalten?

Danke euch
Zitieren
#23

Hi there!

Alberta Road Service auf BC umschalten??? Gute Frage, aber geht wahrscheinlich nicht.
Wir cowboys wuerden ja gerne aushelfen... (sogar ne pipeline wuerden wir quasi spendieren Icon_silent ), aber road service ist Provincial Affair!

Gruesse
Mattes
Zitieren
#24

Heee Cowboy,  so ne Seite muß es doch auch für BC geben. Finde ich aber nicht.

Jihaaaaa
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB