Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Firma gründen
#13

Da kannst lange warten, lach
Den part lass besser weg :)))
Zitieren
#14

Hallo

So zu diesem Thema kann auch ich mal meinen *Senf* dazu geben :-))

Unser Sohn ist nach seiner Lehre als Masch. Konstrukteur vor 11 Jahren mit einem Arbeitsvisum nach Regina gezogen. ( Er wollte "nur" mal 1-2 Jahre English lernen und die anderen Vermassungen.....) Dort arbeitete er 5 Jahre für die Firma Brandt. Damals sagte Ihm sein "Ober-Boss" schon :" Eigentlich solltest du selber ein Business anfangen, da verdienst du mehr und überhaupt bist du viel besser ausgebildet als die Konstrukteure hier bei uns...."

Also hat Andreas sich mal schlau gemacht und damals dies erfahren; Sie sollten ein PR haben und genügend gute Referenzen. Also nach 7 Jahren hatte er dann das PR und könnte auch den Pass beantragen. Doch dies will er nicht...."kostet mich nur Geld und wählen gehe ich ja eh nicht..." So Sohnemanns Aussage. 

Er ist dann nach Calgery gezogen und hatte vor gut 2 Jahren die Nase voll vom Angestellten-Leben. Dachte sich einen Namen aus für sein Business (und lies überprüfen ob dieser Name schon eingetragen ist...) und los ging es. Seine früheren Chefs decken ihn mit Arbeit ein....(Dabei dachte er er müsse evt wenn es nicht läuft als Pizzabote arbeiten :-D ) Nach 3 Monaten hat er seine ganze Buchhaltung einem grossen Büro übergeben und die machen Ihm nun jeden Monat alles was er braucht um die Steuern etc zu bezahlen. Das kostet Ihn nur ca. 50CAD im Monat und alles ist im grünen Bereich. Er musste nie eine Lizenz einlösen oder so.

Nun im April wohnen wir ja dann gemeinsam in Kelowna. Da musste er sein Business einfach neu registrieren lassen und hat einen neuen Buchhalter bekommen. Denn das tolle an seinem Job ist ja, er könne von jedem Ort der Welt arbeiten (wenns Internet hat *lach*) Seine Auftraggeber kommen aus Regina, Calgary, Winnipeg etc.... Die wollen gute, saubere Zeichnungen und sind auch gewillt dafür den entsprechenden Preis zu zahlen. (Klar Sie erwarten von einem Schweizer schon etwas mehr... ;-) ) Aber Andreas sagt Ihnen immer klipp und klar wann er nichts annimmt....so wie diesen Frühling wenn wir zu Ihm ziehen. Es kommen dann zwar gleichwohl Anfragen aber mit einem klaren NO! Lassen sie ihn dann auch wieder (1 Woche) in Ruhe.

Nun wurde er sogar schon angefragt ob er nicht Kurse geben würde.... doch daran ist er nicht interessiert.

Es kommt wohl darauf an was Mann/Frau machen will. Ja und welche Ausbildung/ Begabungen, Er/Sie vorweisen kann. Eine bekannte von mir hat sich vor 15 Jahren einen kleinen Shop gekauft und dachte es gäbe dann eine "langsame Übergabe". Aber es erging Ihr genau so wie es schon beschrieben wurde "Verkauft und Weg". Keine Hilfe nix. trotz allem hat sie sich durchgebissen und lebt nun bescheiden aber sehr glücklich in Victoria BC. Muss ja nicht in jedem Fall so sein, doch meistens ist der "Drang" sofort von seinem alten Business weg zu kommen schon da....Ja und schon wieder ist ein neues "Snowbirdi" geboren *LACH*

Ich wünsche jedem den Mut und die Kraft sein Leben in Kanada so zu gestalten wie es für Ihn stimmt. Da sind dann auch nicht immer die Finanzen an erster Stelle. Denn weniger ist oft mehr......Auch mit einem kleinen Budget kann Mann/Frau sich etwas schönes aufbauen. So nach dem Motto " Zuerst war es eine Zimmervermietung und nun haben wir eine Lodge"....
Wenn du nicht träumen kannst, hast du kein Leben.
Zitieren
#15

(09-01-2019, 01:39 PM)Tefri schrieb: Es kommt wohl darauf an was Mann/Frau machen will. Ja und welche Ausbildung/ Begabungen, Er/Sie vorweisen kann. Eine bekannte von mir hat sich vor 15 Jahren einen kleinen Shop gekauft und dachte es gäbe dann eine "langsame Übergabe". Aber es erging Ihr genau so wie es schon beschrieben wurde "Verkauft und Weg". Keine Hilfe nix. trotz allem hat sie sich durchgebissen und lebt nun bescheiden aber sehr glücklich in Victoria BC. Muss ja nicht in jedem Fall so sein, doch meistens ist der "Drang" sofort von seinem alten Business weg zu kommen schon da....Ja und schon wieder ist ein neues "Snowbirdi" geboren *LACH*

Ich wünsche jedem den Mut und die Kraft sein Leben in Kanada so zu gestalten wie es für Ihn stimmt. Da sind dann auch nicht immer die Finanzen an erster Stelle. Denn weniger ist oft mehr......Auch mit einem kleinen Budget kann Mann/Frau sich etwas schönes aufbauen. So nach dem Motto " Zuerst war es eine Zimmervermietung und nun haben wir eine Lodge"....

Hiermit sprichst Du uns aus der Seele.

Wir wollen uns noch etwas aufbauen, ja. Aber das soll nicht das große Business werden, sondern etwas, von dem man leben und bescheiden und glücklich sein Dasein gestalten kann. Wir sind sehr gespannt, was da noch an Möglichkeiten besteht.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#16

Und immer das Thema Benefit nich aus den Auge verlieren. 
Was viele Selbstaendige hier nicht beachten und dann in kuerzester Zeit total ruiniert sein koennen.

Wenn man jung ist ist das meisst kein Problem. Aber wenn man z.B Diabetes hat und kein Benefit dann verschwindet einfach das gute Einkommen in Form von Insulin.
Immer genug Geld fuer den Zahnarzt einplanen, das zahlt die Health care nicht, zumindest in ON und NL.
Wenn man wegen Krankheit nicht arbeiten kann hat es einen sowiso als Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Nur als Arbeitgeber kann man nicht mal lay off gehen und Geld
vom Arbeitsamt bekommen.

Man bekommt oft zu hoeren hey mach dich selbstaendig dann verdienst mehr , stimmt indirekt, auch wenn der ehemalige Arbeitgeber dir dann mehr zahlt.
Am Ende bist fuer ihn billiger. Kein Urlaubsgeld, keine Abgaben, usw. Firmen hier haben kein Problem einen in eine Scheinselbstaendigkeit zu bringen.

Wenn man das macht, blos nicht fuer eine Firma arbeiten, wenn ein anderer 50 cent billiger ist, bist weg, "who cares"
Hab das oft genug mitbekommen, zum Glueck nicht am eigenen Leib, da ich das nicht mitgemacht habe.
Zitieren
#17

Versteh ich nicht ganz, was Du mit Benefit meinst. Meint die Krankenversicherung?



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#18

Nun hier gibt es ja die Health care.
Die deckt die Basis ab wie Arztbesuch, Krankenhaus im 8 Bett Zimmer ( wer Glueck hat ein 4 Bett Zimmer) ab.
Xray, Vorsorge Untersuchung


Zahnarzt ist dein Privatvergnuegen das deckt die Healt care nicht ab. Das zahlt man selber, Augenarzt und Brillen auch
Medikamente zahlt man selber usw.
Und wie immer Abhaengig von der Provinz

Benefits ist eine Private Versicherung die z.B 80% deiner Medikamenten kosten zahlt. Dich im Krankenhaus besser absichert.
Was beim Zahnarzt und Augenarzt zuzahlt (oft 500 bis 1000 CAD pro Jahr)
Aber eigendlich nur wenn das ein Gruppenvertrag ueber eine Firma ist. 
Gibts dann auch fuer die ganze Familie

Wenn Du das von der Firma nicht bekommt ( egal ob man alles selber zahlen muss oder halb halb) sondern
man schliesst dies als Selbstaendiger oder Privater ab rentiert sich das oft nicht, dann sind die Beitraege zu hoch
die Leistungen zu niedrig.

Als Selbstaendiger kann man evt. Glueck haben wenn am Ort / County eine "Chamber of commerce" hat, die bieten oft 
Gruppenvertraege an.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB