Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Essen und trinken, Lebensmittel einführen
#1

hallo, bin ein Neuling hier im Forum und auch meine gebuchte kanadareise im Herbst steht auf wackeligen Beinen.

Aber ich habe eine andere Frage — aus gesundheitlichen Gründen ernähre ich mich vollwertig und zuckerfrei, was ja nicht gerade typisch nordamerikanisch ist. So zumindest meine Erfahrungen in den USA! 
Wie sieht es aus, darf ich für den Eigenbedarf z.b. verpacktes Vollkornbrot oder zuckerfreies Müsli im Gepäck haben bzw. Einführen? Gibt es in den Supermärkten auch zuckerfreie Müslis etc zu kaufen, die ich dann eben im Hotel mit zum Frühstück mitnehmen würde.

Ich bedanke mich für Tipps, Resi
Zitieren
#2

Hallo Resi, willkommen im Forum.

Ich esse aus gesundheitlichen Gründen auch keinen Zucker und ich empfinde es sogar leichter hier als in D.
Da auf allen Lebensmitteln der Zuckeranteil in Gramm angegeben sein muss. Das hilft. 
Wenn Du viel Müsli isst, würde ich Dir Bulk Barn empfehlen. Dort kannst Du dir deine Mischung selbst zusammenstellen, auch mit Trockenfrüchten.

Aber gleich in den größeren Städten eindecken, auf dem Land wird es schwieriger.
Brot, bei der Metro gibt es für hiesige Verhältnisse sehr gutes Brot, auch Sauerteigbrot z.b ein gutes Nussbrot 
Aber wie immer ich kenne mich nur von Ontario bis Newfoundland aus. Ich weiß nicht mal ob es die Metro auch im Westen gibt.
Verpacktes Vollkornbrot von Dimpflmaier ( Toronto) kann man sogst wie in jedem Supermarkt Ostcanadas kaufen. 

Lebensmittel und Zollbestimmungen.
Hier ganz genau: https://www.cbsa-asfc.gc.ca/fpa-apa/menu-eng.html

Beim Müsliriegel kommt es auf die Inhalte drauf an, bei Milchpulver kann das Problem anfangen.
Zitieren
#3

Ich danke dir! Das klingt ja schon mal sehr gut, dass ich gut einkaufen kann und der Tipp sich zu bevorraten hat was. Wir starten — wenn wir denn reisen dürfen — in Calgary und da müsste ich einkaufen, mich für die Rocky mountainstour bevorraten und ich habe jetzt sogar schon einen biomarkt entdeckt. In Vancouver wäre dann unser nächster größerer Stop bevor es dann mit einem Inlandsflug nach Toronto geht und ab da gibt es garantiert genug Auswahl. 
Schön, dass die Kanadier so fortschrittlich sind, hier hat die lebensmittellobby immer noch viel zu viel Einfluss.
Zitieren
#4

Ihr fahrt von Calgary bis Vancouver durch die Rockies - schöne Tour. Haben wir 2016 in umgekehrter Reihenfolge gemacht.
Dieses Jahr wollten wir auch im Juli nochmals die Tour machen, aber Corona hatte etwas dagegen. Daher hoffen wir, das wir die Tour 2021 im Juli nachholen können.

Euch drücke ich die Daumen das es klappt, bin aber eher etwas skeptisch, das es klappt.
Zitieren
#5

Jo, ich auch skeptisch, denn ich vermute mal, dass es Kanada sich politisch nicht leisten kann, die großen Nachbarn USA auszusperren und die Europäern reinzulassen. Als wir das im Herbst gebucht haben ( rockyrundreise und Indian Summer Rundreise per Bus mit den Pausen vorher, nachher und zum Abschluss) war corona eben kein Thema. Flüge sind bezahlt, die Restzahlung ist in 4 Wochen fällig und aktuell hängen wir eben wie alle in der Luft. Und das Reisebüro kann natürlich noch nichts sagen, haben aber eine umbuchung in Aussicht gestellt. Sie können jetzt schon Angebote unterbreiten, aber ich vermute mal das die teurer sind, als wenn sie nicht“liefern“ können. Wait and see!
Zitieren
#6

Hallo Resi,

Willkommen im Forum auch von mir!  Clap

Also, Metro habe ich hier im Westen noch nicht gesehen, aber der Tipp von Conestogo mit Bulk Barn ist gut. Da kann man sehr schön zusammenstellen, was man an "Schüttgut" so braucht. Zuckerfrei essen geht schon: es gibt sehr viele Naturkostläden, zwar etwas teurer, aber das Geld allemal wert. 

Ich weiß von einigen USA-Reisenden, dass sie sich besondere Nahrung mitgebracht haben. Allerdings halte ich es nicht für sehr empfehlenswert, das zu versuchen, da die Einfuhrbeschränkungen sehr streng sind. Link hat Conestogo ja schon gepostet.

Ich drücke die Daumen, dass Eure Reise stattfinden kann.

Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#7

Danke, für die Tipps. Meine USA—Reise ist schon eine Weile her, aber ich habe noch das Bild der Mülltonnen  vor Augen, in denen bei der Einreise mitgebrachte Nahrungsmittel entsorgt werden mussten. Selbst ein müsliriegel im Handgepäck! 

Ich werde nichts mitnehmen und mir im Vorfeld — wenn wir denn reisen dürfen — Standorte von Bioläden in der Nähe unserer Hotels raussuchen, denn ich will damit vor Ort nicht unnötig Zeit verwenden. Laut Internet gibt es einen 800 Meter entfernt von unserem Starthotel  in Calgary 
Downtown. Das wird schon klappen!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB