Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Defend Alberta Parks!
#1

Moin,

ich denke es passt am Besten unter "Routenplanung", denn wer naechstes Jahr in Alberta campen moechte sollte schaun, ob es die site auch noch gibt.

Uns Jason Kenny und seine United Creepy Party, ich weigere mich den Verein "Conservative" zu nennen, will Kosten sparen.
https://globalnews.ca/news/6623820/alber...-closures/

Die Einsparungen sind gering. Der Verlust an Landflaeche im System "Parks in Alberta" wird seitens der Provinzregierung auch als "marginal" verkauft. Banghead

Aber die Sache hat gleich einige Haken:
  1. Die zur Aufgabe vorgesehenen Areale liegen haeufig in Gegenden wo UCP den Kohlentagebau genehmigen will.
    Neue Kohlegruben?! Nach 44 Jahren fangen wir wieder an Kohle auszubuddeln in den Quellgebieten der wichtigsten Trinkwasserquellen, na Klasse.
    Im Jahre 2020... Da ist natuerlich der geschuetzte Status eines Provincial Parks im Wege.
  2. Es gehen eine Menge Campsites verloren. Haeufig solche, die fuer Albertans relativ gut erreichbar und vor allem auch bezahlbar sind.
    Da verbringen eine Menge Familien mit geringerem Einkommen ihren gesamten Jahresurlaub, die ganzen 2 Wochen!
    Das solche sites keinen gehobenen Luxus bieten ist klar und wird auch von niemandem erwartet. N Plumpsklo, ein fire pit und ne Muelltonne "bear proof". Fertig! Gehen diese basic service sites verloren, dann muessen viele Leute ausweichen und auf Crown Land frei campen. Das hat dieses Jahr schon vermehrt stattgefunden und es hat nicht wirklich funktioniert, leider. Wenn die Provinz wie geplant durchzieht, bleibt das Aufraeumen an den Counties und Communities haengen. Finden die ganz toll! Haben die in der Portokasse... Icon_e_confused
    Natuerlich machen die meisten Leute sauber wenn sie abreisen - aber es reichen halt die "stupid few" um den Schaden anzurichten. Plastiktueten, Bierdosen, human waste... Ausserdem entstehen natuerlich dauernd neue Wege, wo vorher etwas gewachsen ist, da ist dann erstmal ein paar Jahre "Goodyear All Terrain".
  3. Wer es sich leisten kann (auch nicht Wenige) weicht auf die "ueblichen Verdaechtigen", die grossen Provincial Campgrounds oder auf Privatplaetze aus.
    Da wo die Touris aus Uebersee auch hingehn. Absehbar wird es schwieriger, dort etwas zu bekommen, und teuerer wird es sicher auch.
    Mir eigentlich egal, Banff Tunnel Mountain brauch ich nicht nochmal... Icon_e_wink
Ich halte das Ganze fuer eine echte Schnappsidee und angesichts der Tatsache das meine Provinzregierung grade $1.3 Mio fuer Lobbying fuer die Oelindustrie verballert hat, ohne die Auftraege halbwegs ordentlich auszuschreiben (So in Richtung: "Mach mal, ich schick dir den Scheck.") auch fuer skandaloes.
But eh, it's Alberta. Icon_mrgreen

Was tun? Defend Alberta Parks! https://defendabparks.ca/
Ich habe ein lawn sign geordert. Und versuche noch den Brief an meinen MLA etwas freundlicher zu formulieren. Icon_lol
Kanada Fans aus Deutschland, Sorry, ich glaube die Schilder werden nicht soweit verschickt. Macht keinen Sinn, waer auch nicht im Sinne der Umwelt.
Und einen MLA zum an&*#% habt Ihr natuerlich auch nicht. Aber Tourismus ist nicht unwichtig fuer Alberta, jetzt und in Zukunft.

Wenn Touristen ihre Bedenken auessern - Ok, Jason Kenny geht das am Allerwertesten vorbei - aber schaden kann trotzdem es nicht!
Schreibt an Jason Nixon (aep.minister@gov.ab.ca) und/oder Doug Schweizer (jei.ministeroffice@gov.ab.ca)
Aber bitte bildet euch erst eure eigene persoenliche Meinung zum Thema und denkt dran, das "Canadians are polite! Always! Sorry... "
Und falls vom Urlaubsbudget, das Ihr dieses Jahr nicht ausgeben konntet, $10.00 als donation ueber sind... Defend Alberta Parks!

Gruesse
Mattes

Red Deer River, sued-oestlich von (noch) Bleriot Ferry Camp Ground: Badlands ahead, Drumheller here we come!

[Bild: red-deer3-Copy.jpg]

Andre Bleriot... der Bruder von Louis, dem Flieger. Die Welt ist ein Dorf!
[-] Folgende(r) 1 Mitglied sagt Danke an EmJay für den Beitrag:
  • Joe
Zitieren
#2

Und wieder bleibt das (ohnmächtige) Gefühl, dass "die da oben" sich einen Dreck um die Natur und ihre Bürger scheren. Es ist einfach nur noch zum Schreien. Ich bin gespannt, wann wir hier in BC anfangen werden Lawn Signs zu ordern....

Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#3

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17-11-2020, 01:48 AM von EmJay. Bearbeitungsgrund: das Uepliche... )

Hi Joe,
das Traurigste an der Sache ist:
Unter Rachley Notley's NDP government war Alberta m.E. auf einem guten Kurs ins 21te Jahrhundert.
Weg von der Abhaengigkeit vom Oel, vom "Boom or Bust Cycle". Nicht von Heute auf Morgen, aber immerhin in die richtige Richtung. Leider war aber die ueberwiegende Mehrheit von "uns hier unten" der Meinung, Notley naehme ihnen demnaechst die Spielzeuge weg. Mein Haus, mein Boot, mein ATV - Fahrverbote fuer Quads in einigen Ecken von Crowsnest Pass Area? Kommunismus pur, mindestens!
Nicht nur die Spielzeuge, sondern auch noch den, natuerlich auf Pump gekauften, neuesten V8!
Und das Haus, das doch erst zu 1/10tel abbezahlt ist, weil der Job im Oilpatch auf einmal floeten ist...
Obwohl jeder weiss, das passiert alle paar Jahre. Boom or bust. Von jetzt bis zur naechsten Ecke denken, um die Ecke herum waer schon zuviel verlangt.
Will sagen:
Im Falle von Alberta sind es leider viele Buerger, die sich einen Dreck geschert haben um langfristigere Wirtschaftskonzepte, die Umwelt und ein paar andere sehr wichtige Sachen. Sonst haetten sie keine Regierung gewaehlt, die jetzt so ziemlich an allen Ecken Porzellan zerschlaegt und das nur um ne tolle Parole rausposaunen zu koennen. Eine gewisse Aehnlichkeit zu unseren Nachbarn im Sueden draengt sich mir auf... aber ich weiss nicht, ob Jason beim golfen auch schummelt! Der Benzinpreis ist jedenfalls runter gegangen nach der letzten Wahl, wie versprochen. Fuer ca. 48 Stunden, OK, da war nie die Rede von "wie lange". Nur dass den Oelkonzernen die Steuern gesenkt werden, it will have a substantial impact! Wenn wir jetzt noch die pipeline bauen und BC bezahlt... Icon_e_wink

Jupp, moechte auch ab und zu schreien: "Herr - schmeiss Hirn vom Himmel!"

Aber es gibt eben auch, und die Zahl scheint groesser zu werden, eine Menge Leute die sich bemuehen Dinge zum Positiven zu veraendern. Die "Defend Alberta Parks" Initiative zaehle ich dazu. Auch wenn das eigentlich "nur" Konservative sind, sie wollen ja schliesslich etwas bewahren und erhalten.
Step by step, one foot in front of the other!

Gruesse
Mattes
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB