Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Corona und Kanada
#1

Jetzt scheint auch Kanada nicht mehr unbegrenzt zu bereisbar sein:

Kanada (Stand wohl heute):

Alle Reisenden müssen bei Ankunft aktuell mit 14-tägigen Quarantänemaßnahmen/ Einreiseverweigerungen rechnen. Ebenfalls wurden alle Häfen für Schiffe mit mehr als 500 Personen geschlossen.


Wir wollen Mitte Juni unseren Urlaub antreten und zittern schon heftig, das das nicht klappt.

Vielleicht können wir hier aktuelle Informationen  sammeln und für Urlauber posten. 
Zitieren
#2

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16-03-2020, 08:53 PM von Schneewie.)

Hier auch der Link, der auf der Startseite zu sehen ist: https://www.canada.ca/en/public-health/s...ction.html


Hier wäre es klasse wenn Infos die super wichtig sind, auch ins Deutsche übersetzt werden könnten.  Icon_wave
Zitieren
#3

Hi Schneewi,
ich habe mich von meinem Traum schon verabschiedet. Zumindest für dieses Jahr. Es wird doch noch schlimmer. Das bekommen WIR nicht hin bis Juni. 
In solchen Situationen sage ich mir immer, Wer weiß wozu es gut ist. Ich verschiebe halt auf nächstes Jahr oder übernächstes. Dann können wir so planen, dass wir uns dort treffen ;))

bleib gesund!
Zitieren
#4

Noch bin ich froher Dinge, das es klappt.
Zitieren
#5

(16-03-2020, 08:51 PM)Schneewie schrieb: Hier auch der Link, der auf der Startseite zu sehen ist: https://www.canada.ca/en/public-health/s...ction.html


Hier wäre es klasse wenn Infos die super wichtig sind, auch ins Deutsche übersetzt werden könnten.  Icon_wave

Allerdings ist der Link mehr für die Bewohner aus Kanada gedacht.
Wir benötigen ja Infos, inwieweit wir ins Land dürfen.
Z.Z. muss man wohl 14 Tage in Isolation, wenn man ins Land einreisen möchte.
Zitieren
#6

Hallo Schneewie,

Danke für die Anregung, hier immer die aktuellsten Infos/Entwicklungen zu posten. Mittlerweile habe ich auf der Startseite die Seiten der Regierung und auch der Provinzen verlinkt, wo man die Entwicklungen zum Virus verfolgen kann.

Leider kam nun heute die Ankündigung, dass Kanada alle Grenzen für Einreisende mit wenigen Ausnahmen schließt. Es ist momentan nicht absehbar, wie lange das Ganze gehen soll. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die gesamte Welt nun auf Monate lahmgelegt werden soll. Vielleicht bis Mitte/Ende April? So munkelt man hier jedenfalls. Denn realistisch betrachtet ist das Virus, das covid-19 verursacht, kein Unbekannter. Es ist mit dem SARS-1 Virus verwandt und nicht so aggressiv wie dieses. Man sollte die Vorgänge um das jetzige Virus auch nüchtern sehen: der Rummel, der darum gemacht wird, ist in allererster Linie medial veranstaltet und so aufgezogen, dass möglichst keine Kritiker an den Berichterstattungen und zu den Vorgängen gehört werden. Was der Hintergrund dafür ist, kann sich jeder selber aussuchen.

@Christian und Dich: bis Mitte Juni ist es noch ein bisschen Zeit. Ich würde im Moment weder stornieren, noch den Kopf in den Sand stecken. Sollte dieser Zirkus bis dahin anhalten, könnt Ihr genau deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Nachteile immer noch stornieren. Schlecht wäre es, jetzt zu stornieren und sich dann schwarz zu ärgern, weil Ihr evtl. doch hättet reisen können.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#7

Joe, im Moment storniere ich noch gar nichts, denn dann bleibe ich auf den Kosten sitzen.
Die meisten Hotels sind stornierbar gebucht, nur 2 Hotels, Flug und Auto nicht, eben ein recht großer Batzen. Zur jetzigen Zeit gehe ich auch davon aus, das wir fliegen können und wenn nicht, warte ich bis zum Schluß, damit ich wenigsten die Kosten für die 3 Dinge zurückbekomme.

Von Kanada hört man hier leider so gut wie nichts, von daher wären ab und zu mal Infos von Euch vor Ort nicht schlecht.
Zitieren
#8

Wie schon gesagt, ich storniere auch nicht. 
Einfach mal abwarten.

Christian
Zitieren
#9

Lasst uns positiv denken...wenn es wärmer wird ist weniger Virenzeit...so hoffe ich auf einen warmen Mai
Zitieren
#10

(17-03-2020, 01:30 PM)JackySpatz schrieb: Lasst uns positiv denken...wenn es wärmer wird ist weniger Virenzeit...so hoffe ich auf einen warmen Mai

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Zitieren
#11

Alles was man jetzt schreibt ist morgen schon überholt,
gestern die Rede von Trudeau, dass keine Leute mehr von Übersee ins Land gelassen werden sollen und das es eine ernste Lage sei, dass wahrscheinlich internationale Flughäfen gesperrt werden, keine Versammlungen mit 50 oder mehr Leuten, Bücherein, Museen, Touriatraktionen sind zumindest in Ontario schon länger zu.

Heute die Rede vom Prime Minister Doug Ford, declared Ontario state of emergency - alle Restaurants, Bars etc. sollen geschlossen bleibe, einige Hostels schließen schon, unsere Farm ist auch nicht mehr für Publikum geöffnet, es gibt Hotels die unter Quarantäne stehen

Ford said grocery stores, convenience stores, pharmacies, manufacturing facilities, public transit, important public services, construction sites and office buildings will all continue to operate. - mal sehen wie lange, die Supermärkte sind auch leer, Desinfektionsmittel nicht zu finden...

Wir haben noch keine Ausgangssperre - aber mal ehrlich was will man hier zur Zeit machen als Tourist - jeder, der über einen Flughafen reist ist potentiell eine "Gefahr" auch bei Inlandsflügen.
Keine Ahnung wie es auf Campingplätzen aussieht ob die normal öffnen werden.

Man muss es beobachten, hoffentlich ist der Spuk bald vorbei.
Zitieren
#12

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18-03-2020, 02:49 AM von EmJay. Bearbeitungsgrund: mal wieder Rechtschreipunk )

(17-03-2020, 09:56 AM)Joe schrieb: Man sollte die Vorgänge um das jetzige Virus auch nüchtern sehen: der Rummel, der darum gemacht wird, ist in allererster Linie medial veranstaltet und so aufgezogen, dass möglichst keine Kritiker an den Berichterstattungen und zu den Vorgängen gehört werden. Was der Hintergrund dafür ist, kann sich jeder selber aussuchen.
(18-03-2020, 12:31 AM)Smiley schrieb: gestern die Rede von Trudeau, dass keine Leute mehr von Übersee ins Land gelassen werden sollen und das es eine ernste Lage sei, dass wahrscheinlich internationale Flughäfen gesperrt werden, keine Versammlungen mit 50 oder mehr Leuten, Bücherein, Museen, Touriatraktionen sind zumindest in Ontario schon länger zu.

Man muss es beobachten, hoffentlich ist der Spuk bald vorbei.

N' Abend zusammen,

Klopapier ist aus in Calgary SE! Icon_lol Verstehe es wer's will. Ne Costco Packung reicht bei uns eh locker 2 Monate...

Aber, Joe, ich glaube da irrst Du:" Der Rummel" ist noch nicht mal in der Stadt! Und es wird deftig, es wird hart.
Ein "medial veranstaltet" sehe ich da nicht. Nicht bei CBC, nicht im Calgary Herald. Meinst Du vielleicht "social" media panicking?
Wieviele deiner Arbeitskollegen oder Mitarbeiter sind down wegen Kinderhueten oder "self isolation"?

Smiley, ich hoffte auch es waere bald vorbei. Aber in den naechsten 4-8 Wochen wird es m.E. bestimmt nicht besser.
Oh, und natuerlich werden noch "Leute aus Uebersee ins Land gelassen" - Canadians und Permanent Residents von ueberall auf der Welt muessen ja auch mal nach Hause. Am Besten jetzt! Auch wenn das ein paar importierte Infektionen bedeutet.

Oehemm...
Doug Ford? Or Donald Trump? Choose whaddayalike, won't help much!
Und von Jason Kenny halte ich persoenlich nicht unbedingt mehr, bessere Haare vielleicht...
Da lob ich mir doch unser Alberta Chief Health Officer, Dr Henshaw, die Gestern einen Aufruf startete mit (in etwa, freies Zitat aus dem Autorradio):
"In face of this crisis we, as Albertans must stand together closely united..."
Klar, Deenah meinte was ganz Anderes, das Richtige - but at times, we will all shake our heads: English is just one funny language!

Wenn wir die ICU / Notaufnahmebetten freihalten wollen, fuer die die es wirklich dringend brauchen, dann sollten wir:
  1. Nicht lang drueber spekulieren, "wer was veranstaltet", sondern uns die Haende waschen.
  2. "Social distancing" nicht als "Die sind von woanders, die sind gefaehrlich" verstehen, sondern uns in den Elbogen niessen
  3. Klopapier fuer hoechstens 2 Monate bunkern
  4. Aus 2 Metern Abstand gucken, ob unsere Nachbarn Hilfe brauchen, und uns danach die Haende waschen.
  5. Beim Haende waschen mindestens 2x "Happy Birthday" singen, gerne auch laenger. Kernseife tut es.
  6. Sich trotz gewaschener Haende nicht ins Gesicht fassen.
  7. Noch mehr Haende waschen und in Ellbogen husten!

#6 ist ein echtes Problem fuer mich. Icon_cry
Weil ich mich einerseits dauernd  am Schaedel kratzen moechte ob der Zustaende, andererseits mir auch gern den Bart krauelte wg "comfort"...

Folks, das ist ne ernste Sache.
Und verpasste Urlaube sind, so doof das ist, das kleinste Uebel.

May you stay warm, stay healthy, stay employed
Gruesse
Mattes
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB