Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
CIC NEWS
#1

https://www.cicnews.com/2020/03/canada-t...#gs.zv55dm

Für Kanada ist die Aufnahme von bis zu 390.000 Einwanderern im Jahr 2022 geplant
Einzelheiten zu Kanadas Plan für die Einwanderungsniveaus 2020-2022 wurden gerade bekannt gegeben

12. März 2020 Von Kareem El-Assal, Shelby Thevenot, Mohanad Moetaz und Alexandra Miekus
Einwanderer haben Erfolg in KanadaKanada wird in den nächsten drei Jahren mehr als eine Million neue Dauergäste aufnehmen.

Dies wurde heute im Einwanderungsplan der Bundesregierung für die Jahre 2020-2022 bekannt gegeben.

Kanada setzt seinen Ansatz zur schrittweisen Erhöhung der Einwanderungszahlen fort. Dies wird den Beteiligten wahrscheinlich Zeit geben, um eine angemessene Planung zur Unterstützung einer größeren Bevölkerung vorzunehmen.

Während Kanada im Jahr 2018 320.000 Neuankömmlinge und im Jahr 2019 341.000 Einwanderer willkommen geheißen hat, strebt es für 2020 erneut die Aufnahme von 341.000 Einwanderern an.

Im Jahr 2021 sollen weitere 351.000 und im Jahr 2022 weitere 361.000 aufgenommen werden. Der Plan gibt Kanada den Spielraum, bis zu 390.000 Einwanderer im Jahr 2022 aufzunehmen.

Die bedeutendste Offenbarung aus der Ankündigung ist Kanadas Ziel für 2022, da heute zum ersten Mal solche Informationen öffentlich zugänglich sind.

Im Jahr 2017 führte Kanada wieder Mehrjahrespläne ein, nachdem der erste Versuch zwischen 1982-1984 durch eine Rezession unterbrochen wurde.

Die Rückkehr zu Mehrjahresplänen soll Interessengruppen wie Stadtplanern helfen, zu prognostizieren, welche Schritte sie unternehmen müssen, um die wirtschaftliche und soziale Integration von Neuankömmlingen zu unterstützen.

Finden Sie heraus, ob Sie für ein kanadisches Einwanderungsprogramm in Frage kommen.

Das höhere Niveau soll den wirtschaftlichen und fiskalischen Druck mildern, dem Kanada aufgrund seiner alternden Bevölkerung und der niedrigen Geburtenrate ausgesetzt ist. Mehr als 9 Millionen Kanadier werden im nächsten Jahrzehnt das Rentenalter erreichen, was bedeutet, dass Kanada noch abhängiger von Einwanderern wird, um eine gesunde Arbeitskraft und Wirtschaft zu erhalten.

Die Wirtschaftsklasse wird die Führung übernehmen

Kanada wird auch weiterhin die Ausgewogenheit seiner Neuankömmlinge unter der Wirtschaftsklasse zugeben, wobei 58 Prozent über Programme wie das Express-Entry-Programm, das Provincial Nominee Program, die Programme von Quebec und andere föderale Strömungen wie das Atlantic Immigration Pilot (AIP) eintreffen werden. Der größte Teil des Wachstums wird von der Wirtschaftsklasse kommen, da ihr Ziel um fast 10.000 Einwanderer pro Jahr steigen wird.

Im Vergleich zu 2019 erhöht die Regierung ihr PNP-Zulassungsziel bis 2022 um 20 Prozent. Kanada soll außerdem unter verschiedenen Pilotprojekten mehr Einwanderer aufnehmen. Im Rahmen von Pilotprojekten wie dem Pilotprojekt zur Einwanderung von Landwirtschafts- und Nahrungsmittelerzeugern und dem Pilotprojekt zur Einwanderung in den ländlichen Raum und den Norden Kanadas sollen 5.200 Einwanderer aufgenommen werden. Bis 2022 könnte sich die Zahl der Einwanderer im Rahmen dieser Pilotprojekte fast verdoppeln.

Obwohl das AIP zu einem dauerhaften Programm werden soll, hält die Bundesregierung ihre AIP-Ziele während der Laufzeit des Plans stabil bei 5.000.

Die Zahlen für Quebec für die Jahre 2021 und 2022 müssen noch festgelegt werden, da die Bundesregierung angesichts der großen Reformen, die die Provinz derzeit in ihrem Einwanderungssystem durchführt, auf Konsultationen mit Quebec wartet.

Darüber hinaus werden 26 Prozent unter der Familienklasse willkommen sein, während die restlichen 16 Prozent aus humanitären und mitfühlenden Gründen aufgenommen werden sollen. Unter der Familienklasse wird es kein Wachstum geben. Die Regierung hat das gleiche Ziel für die Einwanderung von 91.000 Neuankömmlingen aus der Familienklasse in den kommenden drei Jahren festgelegt. Für diejenigen, die aus humanitären und mitfühlenden Gründen aufgenommen werden, wird es einen minimalen Zuwachs geben.

Kanadas Einwanderungszahlen: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Kanadas gegenwärtige Einwanderungsrate ist im historischen Vergleich hoch. Das Land hat seit seiner Gründung im Jahr 1867 gerade einmal fünfmal 300.000 Einwanderer oder mehr aufgenommen. Auch auf Pro-Kopf-Basis ist die Zahl der Einwanderer in Kanada hoch, da das Land heute 0,9 Prozent seiner Bevölkerung als Einwanderer aufnimmt. Zum Vergleich: Die Vereinigten Staaten haben in letzter Zeit durchschnittlich eine Million Einwanderer pro Jahr aufgenommen. Diese Zahl macht jedoch nur 0,3 Prozent der Bevölkerung aus.

Auf der anderen Seite ist die derzeitige Pro-Kopf-Aufnahme Kanadas bei weitem nicht die höchste in der Geschichte des Landes. In den Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg hat Kanada regelmäßig mindestens ein Prozent seiner Bevölkerung als Einwanderer aufgenommen. Auf dem Höhepunkt begrüßte Kanada 401.000 Einwanderer oder 5,3 Prozent seiner Bevölkerung. In modernen Begriffen würde eine Aufnahme von 5,3 Prozent bedeuten, dass zwei Millionen Einwanderer in Kanada willkommen wären.


Kanada erhöht weiterhin seine Einwanderungszahlen, um seinen hohen Lebensstandard zu unterstützen. Die Alterung seiner Gesellschaft wird das Arbeitskräfte- und Wirtschaftswachstum schwächen, da die fiskalischen Kosten in Bereichen wie dem Gesundheitswesen steigen. Die Bereitstellung einer hochwertigen Gesundheitsversorgung für die alternde Bevölkerung wird noch teurer werden. Die Einwanderung wird dazu beitragen, die Zahl der kanadischen Arbeitskräfte zu erhöhen, so dass Kanada ein stetiges Angebot an Menschen erhält, die als Arbeitnehmer, Verbraucher und Steuerzahler einen Beitrag zu seiner Wirtschaft leisten können.

Die heutige Ankündigung ist Teil eines umfassenderen Trends, der wahrscheinlich dazu führen wird, dass Kanada die Einwanderung weiter ankurbeln und schließlich die Schwelle von 400.000 Neuankömmlingen durchbrechen wird. Das Land ist bereit, etwa 3,5 Millionen Einwanderer aufzunehmen.




Canada to welcome up to 390,000 immigrants in 2022
Details of Canada's 2020-2022 Immigration Levels Plan have just been announced

March 12, 2020 By Kareem El-Assal, Shelby Thevenot, Mohanad Moetaz And Alexandra Miekus
Immigrants are succeeding in CanadaCanada will welcome more than one million new permanent residents in the next three years.

This was unveiled today in the federal government’s 2020-2022 Immigration Levels Plan.

Canada continues its approach to gradually increase immigration levels. This is likely to give stakeholders time to adequately plan to support a larger population.

Whereas Canada welcomed 320,000 newcomers in 2018, and 341,000 immigrants in 2019, it is again targeting the admissions of 341,000 immigrants in 2020.

It is aiming to welcome an additional 351,000 in 2021, and another 361,000 in 2022. The plan provides Canada with the scope to welcome up to 390,000 immigrants in 2022.

The most significant revelation from the announcement is Canada’s target for 2022 since today is the first time such information has become publicly available.

In 2017, Canada reintroduced multi-year levels plans after the first attempt between 1982-1984 was disrupted by a recession.

The return to multi-year plans is meant to help stakeholders such as urban planners forecast what steps they need to take to support the economic and social integration of newcomers.

Find out if you are eligible for any Canadian immigration programs

The higher levels are meant to alleviate the economic and fiscal pressures Canada is facing due to its aging population and low birth rate. More than 9 million Canadians will reach retirement age in the next decade which means Canada will become even more dependent on immigrants to maintain a healthy workforce and economy.

Economic class to lead the way

Canada will continue to admit the balance of its newcomers under the economic class, with 58 per cent set to arrive through the likes of Express Entry programs, the Provincial Nominee Program, Quebec’s programs, and other federal streams such as the Atlantic Immigration Pilot (AIP). Most of the growth will come from the economic class, as its target is going to rise by nearly 10,000 immigrants each year.

Compared with 2019, the government is increasing its PNP admission target by 20 per cent in 2022. Canada is also slated to welcome more immigrants under various pilots. It is aiming to welcome 5,200 under pilots such as the Agri-Food Immigration Pilot and the Rural and Northern Immigration Pilot. It may end up nearly doubling its intake under these pilots by 2022.

Although the AIP is set to become a permanent program, the federal government is keeping its AIP targets stable at 5,000 during the plan.

Quebec’s levels are yet to be determined for 2021 and 2022, as the federal government waits to consult with Quebec in light of the major reforms the province is currently undertaking to its immigration system.

In addition, 26 per cent will be welcomed under the family class, while the remaining 16 per cent will be admitted on humanitarian and compassionate grounds. There will be no growth under the family class. The government has set the same target for family class immigration of 91,000 newcomers over the coming three years. There will be minimal growth for those admitted for humanitarian and compassionate purposes.

Canada’s immigration levels: Past, present and future

Canada’s current immigration levels are high by historical standards. The country has welcomed 300,000 immigrants or more just five times since its founding back in 1867. On a per-capita basis, Canada’s levels are also high, as it is now welcoming 0.9 per cent of its population in immigrants. By way of comparison, the United States has welcomed an average of one million immigrants annually in recent times. However, that figure represents just 0.3 per cent of its population.

On the other hand, Canada’s current per capita intake is by no stretch the highest in its history. In the decades leading up to the First World War, Canada regularly welcomed at least one per cent of its population in immigrants. At its peak, Canada welcomed 401,000 immigrants or 5.3 per cent of its population. In modern terms, a 5.3 per cent intake would mean welcoming two million immigrants to Canada.


Canada continues to increase its immigration levels to support its high living standards. The aging of its society will weaken labour force and economic growth as its fiscal costs in areas such as health care rise. Delivering quality health care to its aging population will become even more expensive. Immigration will help to grow the size of Canada’s labour force, giving Canada a steady supply of people to contribute to its economy as workers, consumers, and taxpayers.

Today’s announcement is part of a broader trend that will likely see Canada continue to boost immigration and eventually break the 400,000-newcomer threshold. The country is poised to welcome some 3.5 million immigrants this decade, compared with 2.8 million between 2010-2019.

All told, however, demographic and economic circumstances are just one of the six factors that will shape the future of Canada’s immigration levels.

By November, the Canadian government will table its next immigration levels plan, which may contain its target for 2023.

Find out if you are eligible for any Canadian immigration programs

2020-2022 Immigration Levels Plan


2020 CIC News All Rights Reserved
[-] Folgende(r) 3 Mitglieder sagen Danke an JackySpatz für den Beitrag:
  • Cantilius, Johanna, Patrickx72
Zitieren
#2
Tongue 

Das sind ja gute Nachichten !!! Hätte das nicht schon vor 10 Jahren kommen können ??? Icon_e_wink Warscheinlich bin ich mit 57 Jahren zu alt, aber ich will die Canada Hoffnung nicht aufgeben . Wobei ich hier auch noch viele Jahre ackern mus !!! ...wie fange ich es nun an ??? Brauchte dazu mal eure Hilfe hier, gibt es denn hier seriöse Empfehlungen von Auswanderungs-Helfer/Agenturen ???? Würde da gern mal vorsprechen, ob es sich für uns noch lohnen würde , diesen Schritt zu machen  Icon_rolleyes ....liebe Grüsse , Maik
...greetings kodiak24 :canada:
Zitieren
#3

Hallo Maik,

mit 57 bist Du grundsätzlich nicht zu alt. Es gibt Programme, da hast Du keine Chance mehr weil sie altermäßig beschränkt sind wie z.B.  Skilled Worker in Nova Scotia.

Andere haben keine Alterbeschränkung haben aber ein Punktesystem und man bekommt in fortgeschrittenem Alter weniger Punkte...

Aktuell gibts etwa 80 verschiedene Programme....

Liebe Grüße aus Nova Scotia

Tom
Zitieren
#4

Hier wieder die neuesten News

Ausländische Staatsangehörige dürfen trotz Coronavirus-Maßnahmen zur Arbeit nach Kanada kommen
Kanada hat einige Coronavirus-Maßnahmen zurückgezogen, um Arbeitserlaubnisinhabern die Einreise zu ermöglichen

27. März 2020 Von Shelby Thevenot
Befristete ausländische ArbeitnehmerArbeitserlaubnisinhaber dürfen nun nach Kanada einreisen, auch wenn sie nach einem Reiseverbot der Regierung zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus genehmigt wurden.

In einer früheren Version des Verbots schien es, dass eine Reihe von Personen nicht nach Kanada einreisen dürfen, wenn ihre Genehmigung nach dem 18. März erteilt wird.

Jetzt dürfen Inhaber einer Arbeitserlaubnis, auch außerhalb der USA, nach Kanada fliegen, solange sie keine Symptome des Coronavirus aufweisen. Reisende, die Symptome aufweisen, können zwar immer noch auf dem Landweg einreisen, müssen sich aber selbst isolieren.

Hilfe bei der kanadischen Arbeitserlaubnis

Alle Reisenden sind nun verpflichtet, sich nach der Einreise aus dem Ausland 14 Tage lang selbst zu isolieren. Die einzige Ausnahme von dieser Regel bilden Lkw-Fahrer, die regelmäßig die kanadisch-amerikanische Grenze überqueren, um den Warenfluss aufrechtzuerhalten.

Kanada hat auch einige vorübergehende Änderungen des Verfahrens zur Bewertung der Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt (Labour Market Impact Assessment - LMIA) für Arbeitgeber in der Landwirtschaft und der Lebensmittelverarbeitung vorgenommen. Die vorgeschriebene zweiwöchige Einstellungsfrist wird für die nächsten sechs Monate aufgehoben. Sie werden auch die maximal zulässige Beschäftigungsdauer für Arbeitnehmer im Niedriglohnstrom des Temporary Foreign Worker Program von einem auf zwei Jahre erhöhen.

Immigration Refugees and Citizenship Canada (IRCC) wird keinen laufenden Antrag aufgrund fehlender Unterlagen schließen oder ablehnen. Sie lehnen auch keine Antragsteller ab, die bestimmte Schritte im Prozess nicht abschließen können, wie z.B. die Angabe biometrischer Daten oder die Durchführung einer medizinischen Untersuchung.

Verlängerung des Status eines vorübergehenden Aufenthalts in Kanada

Zeitweilig in Kanada ansässige Personen können die Verlängerung ihres Status online beantragen und dürfen so lange im Land bleiben, bis eine Entscheidung über ihren neuen Antrag getroffen wird.

Wenn ihr ursprünglicher Status für einen befristeten Aufenthalt ausläuft, während sie auf diese Entscheidung warten, dürfen sie immer noch in Kanada bleiben, haben aber einen "impliziten Status".

Die Reise zu einem Einreisehafen, um sich direkt bei einem Grenzbeamten zu bewerben, gilt nicht als "wesentliche Reise", und Bewerbern wird der Dienst verweigert.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
[-] Folgende(r) 1 Mitglied sagt Danke an JackySpatz für den Beitrag:
  • Conestogo
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB