Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
Auswandern mit Arbeitsvisum
#25

(13-08-2019, 08:11 PM)Joe schrieb: Nein. Einen Englisch-Test braucht man.  Was ist denn der Ursprung Deiner Frage?

Es wird aktuell erzählt das der Englisch Test abgeschafft wurde, weil in Kanada Facharbeiter gesucht werden.
Zitieren
#26

Fuer eine Work Permit musste man noch nie einen Englischtest nachweisen.
Wenn man als WPler einen Englischkurs besuchen wollte gab es den kostenlos, keine Ahnung ob das immer noch so ist.
Zitieren
#27

"Es wird aktuell erzählt das der Englisch Test abgeschafft wurde, weil in Kanada Facharbeiter gesucht werden"

Jepp, erzaehlt wird viel. Noch mehr Unsinn wird getwittert.
Wenn Du wenigstens eine Quelle fuer das Geruecht verlinken wuerdest, dann koennte man was dazu sagen...

Gruesse
Mattes
Zitieren
#28

(14-08-2019, 01:32 AM)Conestogo schrieb: Fuer eine Work Permit musste man noch nie einen Englischtest nachweisen.
Wenn man als WPler einen Englischkurs besuchen wollte gab es den kostenlos, keine Ahnung ob das immer noch so ist.

Das ist richtig, work permit geht ohne (ich hatte mich auf die PR bezogen). Die kostenlosen Englischkurse gibt es immer noch.  Icon_mrgreen



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#29

Komm doch einfach nach Québec, da braucht man keinen Englischtest. Un examen oral de français suffit, même pour la résidence permanente. ;-)

Und hier gibt es auch kostenlose Französisch- und Integrationskurse für Einwanderer.
Zitieren
#30

(16-08-2019, 12:30 AM)fosflor schrieb: Un examen oral de français suffit, même pour la résidence permanente. ;-)

Ist das so? Ich dachte, auch die muessen ausreichend getestet werden, dass sie in fronkreischisch parlieren koennen.  Icon_razz



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#31

Franzosen und Belgier behaupten in Quebec gibts quack quack aber kein Franzoesisch :)))

Im ernst Quebec wuerde mir schon sehr gefallen! Ile d'Orleans waere schon was....
Aber das waere wie neu Anfangen rein Sprachlich.
Zitieren
#32

(18-08-2019, 10:01 PM)Conestogo schrieb: Franzosen und Belgier behaupten in Quebec gibts quack quack aber kein Franzoesisch :)))
 Und was meint Fosflor dazu?  Icon_mrgreen   Whistle



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#33

Joe schrieb:
fosflor schrieb:Eine mündliche Französisch-Prüfung reicht, selbst für die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.
Ist das so? Ich dachte, auch die müssen ausreichend getestet werden, dass sie in fronkreischisch parlieren können. 
Wie gesagt: Mündliche Französisch-Kenntnisse muss man nachweisen, also Hörverstehen und Sprechen. Man braucht keine schriftliche Prüfung und schon gar keinen  Englischtest.

Conestogo schrieb:Franzosen und Belgier behaupten in Québec gibt's quack quack aber kein Französisch
Ja, das sagen die gerne. Als ich nach 9 Jahren Franz-Unterricht am Gymnasium zum ersten Mal in Québec war, habe ich mich gefühlt wie jemand, der Deutsch gelernt hat und plötzlich in die Schweiz kommt. Es ist ein anderer Dialekt, an den man sich erst gewöhnen muss. Vor allem Parisern, die sich für den Nabel der Welt halten, fällt das schwer.

Ich bin selber mit vier verschiedenen Dialekten aufgewachsen (Schwäbisch, Hochdeutsch, Rhein- und Moselfränkisch), weshalb ich es toll finde, diese sprachliche Vielfalt innerhalb der Frankophonie zu erleben.
Zitieren
#34

Fosflor, voll Deiner Meinung, ich bin gerne dort und wuerde es echt Schade finden wenn die Sprache nicht so waere wie sie ist!
Zitieren
#35

Hallo zusammen, auch ich möchte jetzt für ein paar Jahre wieder mal ins Ausland. Diesmal habi ich mich für Canada entschieden. Wie seid ihr ausgewandert? Erst mit Arbeitsvisium? Habt ihr den in BRD beantragt oder seid ihr erst nach Kanada und dann. Kann man den Work Permit verlängern wenn ja wie oft? Oder muss man danach wieder Ka.verlassen? Was gibt es den für Weg ganz auszuwandern? Sollte man vielleicht später einen Rechtsanwalt einschalten? Oder habt ihr alles alleine beantragt? Würde mich über Antworten freuen. Lg Sahra
Zitieren
#36

Hallo Sara,

Willkommen im Forum.  Clap

Viele Fragen, die alle nicht einfach und pauschal zu beantworten sind. Du kannst sie aber gerne noch näher erläutern.

Wie seid ihr ausgewandert?

Manche so, andere so. Wir zum Beispiel mit PR. Andere mit Work permit. Es gibt viele Wege.

Habt ihr den in BRD beantragt oder seid ihr erst nach Kanada und dann

Nach Kanada reisen und dann von dort aus was beantragen geht in manchen Fällen zwar, macht aber wenig Sinn. Regel nr 1 der kanadischen Behörden: erst beantragen, dann reisen.

Kann man den Work Permit verlängern wenn ja wie oft? 

Kann man. So lange, bis der Immigration Officer Dir den Riegel vorschiebt. Das kann schon beim ersten Mal, oder aber auch erst nach dem dritten Mal sein. Läuft das WP aus, musst Du Canada wieder verlassen.

Was gibt es den für Weg ganz auszuwandern?

Es gibt derzeit mehr als 60 Wege, um nach Canada permanent auszuwandern. Welchen Du wählst, hängt von Deiner persönlichen Situation ab (Alter, Qualifikation, Beruf etc.)

Sollte man vielleicht später einen Rechtsanwalt einschalten? Oder habt ihr alles alleine beantragt?

Man kann es durchaus alleine versuchen. Wenn man Glück hat, schafft man es, die Praxis zeigt, dass es sehr viele Fallstricke gibt. Einen Rechtsanwalt muss man nicht anheuern, es kann auch ein Immigration Consultant sein. Ab Juni 2020 nehme ich Aufträge entgegen.  Icon_mrgreen



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB