Willkommen Gast, Noch kein Mitglied? Registrieren   Einloggen
4-6 Monate in Kanada
#1

Liebe Freunde,

ich werde, wenn alles klappt, im April nach Kanada verreisen. Für 4-6 Monate. Da lohnt es sich schon, ein eigenes RV zu kaufen. Ich habe immer wieder im Netz gesehen, dass die Leute Probleme haben um das Fahrzeug zu versichern. Also habe ich einfach mal eine Anfrage an einen Händler in Vancouver gemacht, ob er mir das RV verkauft und ob ich seine Adresse nutzen kann für die Versicherung (man braucht einen festen Wohnsitz).

Hier seine Antwort:

Zitat:Hi, you could buy this and place it in storage till your arrival or contact us early next year to see if we have one.
> Insurance, plates, transfer of ownership etc all done at our office within 1/2 hour.
> Thanks
> Dan.

Na da brat mir doch einer einen Storch, dachte ich so bei mir. Das is ja sowas von simpel. Das funktioniert bestimmt auch mit anderen Händlern in anderen Regionen. 
Aber hier mal seine Adresse. Vielleicht kennt jemand den Laden? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht bei ihm?

                                                                                                                https://www.dansautorv.com


Ich hoffe ich kann dem ein oder anderen damit weiter helfen!

Ich bräuchte noch Infos darüber wie ihr bezahlt.  Macht ihr ein eigenes Konto dort auf? Oder einfach über Kreditkarte alles bezahlen? Mit welcher Karte habt ihr Erfahrungen?
Meine Routenplanung ist auch noch nicht abgeschlossen. Dazu aber ein anderes mal.

Alles Gute 
Christian
Zitieren
#2

Hallo Christian, schoen Dich hier zu haben!

 Klingt ja danach, dass BC das Auto anmelde Paradies ist.
 Das ist in Newfoundland und Ontario so anstrengend, dass ich immer gerne meinen Mercedeshaendler dafuer bezahle und Ihm die Autos dort lasse ( Bei Mercedes bekommt man wie in Deutschland dafuer einen kostenlosen Leihwagen)
Nicht ueblich hier.
Zitieren
#3

Hallo Conestoga,

nachdem ich das Internet durchsucht hatte, dachte ich auch, dass klingt sehr easy. Was haben die nur alle für Probleme??? 
Es war aber ne klare Aussage von Dan (Chef) das das so funktioniert.

Wie bezahlst du in Kanada? Besonders größere Summen?

Gruß Christian
Zitieren
#4

Hallo Christian,

Ich denke, der Händler wird wissen was er tut. Aufpassen muss man aber mit den benötigten Dokumenten: hier in Kanada benötigt man für solche Amtsvorgänge meistens eine Primary ID und eine Secondary ID. Frag mal Deinen Händler danach, was hier akzeptiert wird. Zu beachten ist, dass auch beim Verkauf gebrauchter Autos noch einmal die Provincial Sales Tax (PST) fällig wird. Die kommt zum Kaufpreis also noch dazu.

Zur Frage des Geldes:
Es lohnt m.M. nach nicht, extra ein Konto aufzumachen. Sehr empfehlen kann ich transferwise.com, ein englischer Anbieter, der vom Gründer von PayPal mit ins Leben gerufen wurde. Ich habe absolut positive Erfahrungen damit gemacht.

Transferwise bietet ein Multiwährungskonto und eine Visa-Debitkarte an. Das funktioniert so: man bekommt eine deutsche Kontonummer in seinem transferwise Account. Auf dieses Konto (in D) überweist man von seiner Hausbank einen gewünschten €-Betrag. Der ist dann als Guthaben im transferwise-Konnto verfügbar. Bei einem guten Wechselkurs kann man jetzt € in CAD im Multiwährungskonto tauschen. Das geschieht zum Echtzeitkurs mit geringen Transfergebühren (mit die niedrigsten am Markt). Somit hält man nun in seinem Account auch kanadische Dollar. Dann bestellt man sich die Visa-Debitkarte von Transferwise und mit dieser kann man weltweit aus seinem Guthaben im Transferwise Konto ohne Auslandseinsatzgebühr bezahlen. Debit bedeutet, dass der bezahlte Betrag dem Konto sofort belastet wird (was in der App für das Smartphone auch sofort angezeigt wird).

Somit hat man einen sehr kostengünstigen Account in kanadischen Dollar. Zum Vergleich: herkömmliche Banken würden Dein Geld zu einem sehr viel schlechteren Wechselkurs auf Dein kanadisches Konto transferieren und auch höhere Gebühren dafür nehmen. Eine Kreditkarte würdest Du für Dein kanadisches Konto auch nicht bekommen.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#5

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29-05-2019, 08:14 AM von Joe.)

(28-05-2019, 03:16 AM)Christian schrieb: Hallo Conestoga,

{.....}

Wie bezahlst du in Kanada? Besonders größere Summen?

Gruß Christian

Größere Summen werden in Kanada gerne immer noch mit einem bankbestätigten Check bezahlt ("certified cheque or bank draft"). Langsam geht man dazu über, auch bargeldlos zu überweisen, aber das ist von Provinz zu Provinz unterschiedlich. Bei einem Autokauf wird in der Regel noch der Scheck verlangt. Das solltest Du auch vorher mit dem Händler abklären.

Ansonsten bezahlt man in Kanada mit Kredit-/Debitkarte. Weiß nicht, wann ich das letzte Mal Bargeld in der Hand hatte.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#6

Okay, klingt zunächst etwas kompliziert. Aber ich werde mich da mal reinlesen.

Danke für die INFO
Zitieren
#7

Also es wird nicht EIN Scheck verlangt sondern ein Void Scheck! (Die Kanadische Bank garantiert dem Handler damit, der Scheck ist gedeckt und sauberes legales Geld) Dieser Scheck wird nicht von Dir ausgestellt SONDERN von der Bank. Du ueberreichst  ihn nur. 
Mit Transfairwise kannst Du grosse Probleme beim Auto kauf haben, da diese in England sitzen. Unter 15000 evt. wird das akzeptiert.
Darueber sehe ich schwarz, sieht nach Geld waschen aus. Aber einfach austesten.

Eventuell ist die Kreditkatenloesung die beste.

Aber Joe hat recht Transfairwise ist echt gut mit gutem Service!

Ob der Haendler wirklich weiss was er tut......na ja.... oft steigen die schon aus wenn es von einer Canadischen Province zur anderen geht.
Und check wie lange Du in BC mit einem Deutschen Fuehrerschein dein eigenes Auto fahren darfst. (Auch bei der Versicherung abklaeren, sehr sehr wichtig!!!!!)
Mitwagen ist ja anders geregelt.
Zitieren
#8

Also, zum Auto kaufen kann man transferwise nur nutzen, wenn der Händler eine Überweisung auf sein Konto akzeptiert. Dann funktioniert das ganz einfach aus der App, Empfänger und Kontodaten eingeben und absenden. Nach ca. 3 Tagen ist das Geld auf dem Konto. Glaube aber, die meisten Händler akzeptieren das eben nicht.
Wir haben mit transferwise bereits größere Summen (über $40.000) von D nach CAN transferiert, damit gibt es keinerlei Probleme. 

Conestogo, verwechselst Du hier nicht etwas? Du meinst sicher einen certified cheque. Ein void cheque ist doch, wie der Name schon sagt, ein ungültiger Scheck. Damit bekommt der Händler kein Geld. Meines Wissens nach werden die void cheques für die Einrichtung von Lohnzahlungen von Arbeitgebern auf Dein Konto oder für automatische Payments, wie zum Beispiel Kindergeld, verwendet. Und das nur aus dem Grund, weil auf dem Scheck die entsprechenden Transferdaten Deines Kontos (die Äquivalente zu IBAN + Kontonummer) aufgedruckt sind. Ansonsten ist der Scheck wertlos. Vergleiche hier.

Als Tourist darf man in B.C. mit einem deutschen Führerschein bis zu 6 Monaten fahren. Siehe hier.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren
#9

Mir brummt jetzt schon die alte Rübe. Ich bin nicht so der Papierkramheini. Aber das haben ja auch schon andere geschafft.

Gruß
Christian
Zitieren
#10

Sorry mit dem Void war das falsche Wort. Danke Joe.

Ja das ist das Problem mit Transfairwise, dass der Haendler solange nicht warten wird. Das ueberweisen grosser Summen ist kein Problem.
Nur viele Haendler werden Bauchweh haben wenn sie Geld aus dem Ausland ungeprueft auf ihr Konto bekommen.
Die Bank leitet die Information weiter wenn Betraege ungeprueft nach Canada ueberwiesen werden. 15 000 CAD aufwaerts.
Bei 40 000 und ohne Angaben was das ist. Z.B PR Nummer beim Einwandern, kann es sein das man das als Einkommen nachversteuern muss.
Aber diese Thema hatten wir ja schon durch.

Joe ich kann keine Links sehen bei: siehe hier
Zitieren
#11

Cristian, stimmt! Immer bischen dumm stellen und sitzen bleiben, dann wird das schon :))
Zitieren
#12

(31-05-2019, 02:58 AM)Conestogo schrieb: Joe ich kann keine Links sehen bei: siehe hier

Das Wort "hier" sollte rot eingefärbt sein und enthält den Link. Einfach mal draufklicken. Bei mir geht das ohne Probleme.



Viele Grüße, Joe
Blog zu unserer Auswanderung unter "Homepage".
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB